Das aktuelle Wetter Unser Vest 18°C
Arcaden-Bau

Der Turm für die Pyrotechniker

26.07.2012 | 22:35 Uhr
Der Turm für die Pyrotechniker
Das sind die Reste des Turms, aufgenommen am gestrigen Donnerstag, die gesprengt werden sollen.Foto: Joachim Kleine-Büning

Recklinghausen.   Vor kurzem teilte mfi mit, dass der Löhrhof-Abriss im Soll liege. Nun sind es fünf Wochen Zeitverzug, die durch eine Sprengung aufgeholt werden sollen.

Noch vor einer Woche teilte der Arcaden-Entwickler mfi auf WAZ-Anfrage mit, dass die Abrissarbeiten am alten Löhrhof-Center im Zeitplan liegen. Selbst nachdem der 60 Meter hohe Baukran am 6. Juni umgestürzt war, ein neuer angemietet werden musste, hieß es von Projektmanager Francisco Morillo, dass es keine Verzögerungen geben würde, weil nun das Gelände des ehemaligen Parkplatzes intensiver bearbeitet werden könne. Nun soll genau dieser Unfall dazu geführt haben, dass die Baumaßnahme um rund fünf Wochen in Zeitverzug geraten sei.

So soll die Sprengung der Hochhausreste diesen Zeitverzug kompensieren. mfi-Sprecher Thorsten Müller: „Eine Sprengung wurde meines Wissens von Baumanager Andreas Bröskamp schon zu Abrissbeginn in Erwägung gezogen.“

Diese Erwägung wird nun am Sonntag, 12. August, um 10.30 Uhr umgesetzt. Mit 35 Kilogramm gelatinösem Sprengstoff, verteilt auf 250 Sprengbohrlöcher, soll ein Schlussstrich unter die Abrissarbeiten des ehemaligen Löhrhof-Centers und des unmittelbar benachbarten Hochhauses gezogen werden.

Die Sprengung des 53 Meter hohen, 10 Meter breiten, 15 Meter langen und 4600 Tonnen schweren Hauskerns wird die renommierte Thüringer Sprenggesellschaft mbH (TSG) übernehmen, die in den letzten Jahren allein in NRW für zahlreiche Großsprengungen verantwortlich zeichnete. Dazu gehörten unter anderem das Wohnhochhaus Goliath in Marl oder das Hochhaus der Volkswohl Bund Versicherung in Dortmund.

Arcaden-Entwickler mfi hat gemeinsam mit dem Sprengunternehmen und in Abstimmung mit den Ämtern der Stadt und der Polizei den Ablauf für die Sprengung, die nach etwa. einer halben Stunde mit allen Auswirkungen beendet sein wird, festgelegt. Absperrungen und Gebäude-Evakuierungen im Baustellenumfeld, die eine halbe Stunde vor dem Zündtermin erfolgt sein müssen und insgesamt in etwa eine Stunde in Anspruch nehmen, wurden festgelegt. So wird es einen zwischen 75 und 150 Metern großen Sperrbereich um das Gebäude geben. „An der endgültigen Feinabstimmung wird zurzeit noch mit Stadt, Polizei und Feuerwehr gearbeitet“, so Thorsten Müller. Die konkreten Ergebnisse werden dann bei der Anwohner-Informationsveranstaltung am 2. August im Rathaus vorgestellt.

Nachdem sich der Staub am 12. August gelegt hat, wird das Unternehmen GL-Abbruch GmbH Esslingen die Reste entsorgen.

Bürgermeister Wolfgang Pantförder wird das Zündkommando geben und damit in punkto Löhrhof-Vergangenheit einen symbolischen Schlussstrich ziehen.

Michael Jacobs

Kommentare
30.07.2012
11:14
Der Turm,hau weg das Dingen!
von Schraubenm | #2

Es dürfte wohl an der Zeit sein ein neues Stadtbild in Recklinghausen zu errichten. Pantförder hat Glück gehabt das er einen „schlauen“ Investor...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Busbegleiter geben Auskünfte und sorgen für Ordnung
Vestische
Ab September sollen zehn Busbegleiter in den Bussen der Vestischen Serviceleistungen anbieten. Bislang läuft das Auswahlverfahren. Alle künftigen...
Spielsucht - wenn sich Einsamkeit ins Leben schleicht
Glücksspiel
Wer spielsüchtig ist, setzt nicht nur sein Geld, sondern alles aufs Spiel: Beruf, Familie, Leben. Therapiegruppen helfen den Betroffenen. Ein Porträt.
Razzia bei Rockern des "MC Gremium" - zwei Männer verhaftet
Rocker
Mit einer Großrazzia ist die Polizei in der Nacht zu Dienstag gegen Rocker vom "MC Gremium" im Revier vorgegangen. Zwei Mitglieder wurden verhaftet.
Nach Karstadt-Schließungen droht neuer Leerstand im Revier
Kaufhäuser
Die angeschlagene Warenhauskette Karstadt macht im Zuge ihrer Sanierung fünf weitere Warenhäuser dicht. Damit droht jetzt neuer Leerstand im Revier.
Karstadt gibt Städten Mitschuld an Schließungen im Revier
Karstadt
Karstadt will fünf weitere Kaufhäuser schließen - auch in Bottrop und Recklinghausen. Das Unternehmen vermisst Initiativen für die Innenstädte.
Fotos und Videos
Kultur für 100.000 Besucher
Bildgalerie
Ruhrfestspiele
Haltern trauert um die Opfer
Bildgalerie
Airbus-Absturz
Haltern trauert um Absturzopfer
Bildgalerie
Trauer
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
article
6920463
Der Turm für die Pyrotechniker
Der Turm für die Pyrotechniker
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/der-turm-fuer-die-pyrotechniker-id6920463.html
2012-07-26 22:35
Vest