Das aktuelle Wetter Unser Vest 7°C
Streit um Kreishaussanierung wird schärfer

CDU fordert Rücktritt des Landrats

01.06.2012 | 18:53 Uhr
CDU fordert Rücktritt des Landrats

Vest. Der Druck auf Landrat Cay Süberkrüb (SPD) wächst weiter. Die Kreistags-Fraktion der CDU beschloss am Freitag in einer Sondersitzung einstimmig, für die kommende Kreistagssitzung am 18. Juni einen Antrag einzubringen. Dessen Inhalt: Der Kreistag möge beschließen, den Landrat zum Rücktritt aufzufordern. Als weitere Maßnahmen könnte eine Dienstaufsichtsbeschwerde oder das Einschalten des Innenministers in Betracht kommen.

„Cay Süberkrüb hat uns getäuscht. Wir sind seit zweieinhalb Jahren systematisch belogen worden“, begründet Fraktionschef Lothar Hegemann die Forderung der Christdemokraten. Der Landrat habe gewusst, dass es keine Notwendigkeit für eine Sanierung des Kreishauses aus Brandschutzgründen gebe – und dies doch als wichtigsten Grund dafür angeführt. „Er hat sich verrannt und wollte sich ein Denkmal setzen.“ Im Zusammenhang damit seien Steuergelder verschwendet worden.

Dazu zählt Hegemann mehrere Gutachten ebenso wie Fahrten vor allem von etwa 400 Personen aus der Verwaltung – in die Niederlande. In s’Hertogenbosch und Zwolle haben sie Gebäude besichtigt, die nach dem Prinzip der nonterritorialen Verwaltung genutzt werden. Genau das war im Zusammenhang mit einer „großen Lösung“ für das Kreishaus auch geplant. Zudem sei ein Projektsteuerer beauftragt worden. Hegemann: „Das nonterritoriale Büro ist eine sehr bedenkenswerte Alternative. Aber nur wenn man neu baut“ – und nicht bei einer Entkernung eines Gebäudes bis auf die Stützmauern.

Die von CDU und FDP in Bauausschuss geäußerte Enttäuschung gegenüber der Verwaltung relativierte der nach einer zweijährigen Pause gerade erst wieder in den Landtag gewählte, langjährige Landespolitiker. „Ich denke schon, wir haben eine gute Kreisverwaltung. Aber ich habe noch nie eine Verwaltung gesehen, die so wenig sagen darf wie die des Kreises Recklinghausen.“ Hegemann bezieht sich unter anderem auf den Bauausschuss von Donnerstag, als die Verwaltung einige Antworten schuldig blieb. In „kürzester Zeit“ möchte die CDU eine Antwort darauf haben, wie hoch die bislang im Zusammenhang mit der Planung der Sanierung entstandenen Kosten sind. „Es muss erlaubt sein zu fragen, was das gekostet hat.“ Zumal: „Es ist die originäre Aufgabe des Kreistags, über alle wichtigen Dinge informiert zu werden.“

Unbeantwortet ließ Hegemann die Frage, warum die Bauaufsicht der Stadt erst unlängst darauf aufmerksam gemacht hat, dass die suggerierte Notwendigkeit für die umfassende Verbesserung des Brandschutzes aus ihrer Sicht nicht besteht – zumindest so lange das Gebäude nicht saniert wird. Bleibt es „unangetastet“, gebe es bestenfalls kleinere Maßnahmen, die erledigt werden müssten. Dass die vom Kreis beauftragten Gutachter zu einem anderen Urteil kommen, verwundere nicht, so Lothar Hegemann. Diese gingen von vornherein von einer Sanierung aus. So beginne das jüngste Gutachten der DMT mit der Ausgangsposition: Der Kreis Recklinghausen muss sein Kreishaus sanieren. Hegemann: „Dabei hat der Prüfauftrag gelautet, ob das Kreishaus überhaupt saniert werden muss.“

Andreas Rorowski



Kommentare
02.06.2012
20:23
CDU fordert Rücktritt des Landrats
von EinOerer | #3

In den Städten sollen Spielplätze geschlossen werden, Kindergartengebühren, Steuern drastisch erhöht werden, Sportvereine sollen zu faktisch nicht bezahlbaren Nutzungsgebühren gezwungen werden - bei gleichzeitiger Kürzung der sowieso schon lächerlich geringen Zuschüsse.........

Und der Kreis will sich ein Schloss bauen???

Leute - so langsam aber sicher ist es Zeit für eine Revolution!!!

02.06.2012
16:06
CDU fordert Rücktritt des Landrats
von Auntie | #2

Ist nur die Verwaltung nach Holland gefahren oder auch die Politiker? - die nehmen so etwas doch auch gerne mit...

02.06.2012
13:21
CDU fordert Rücktritt des Landrats
von ChristlicherDemokrat | #1

fahrten bis zwoole,
sind die da über die karibik geflogen?
lassen wir doch die kirche /rathaus mal im dorf.

1 Antwort
CDU fordert Rücktritt des Landrats
von maiplatz | #1-1

Wenn das Kreishaus nicht saniert werden muß, dann brauchen weder die Verwaltung noch die Politik auf Kosten der Steuerzahler nach Zwolle fahren, um sich dort zu informieren.
Mich wundert, wie man beim Kreis großzügig das Geld rauswirft, das in den Kassen der kreisangehörigen Städte fehlt.

Aus dem Ressort
Frau vor Polizisten erschossen - Verfahren eingestellt
Prozess.
Eine 47 Jahre alte Frau aus Recklinghausen starb im März 2013 im Beisein von zwei Polizisten, die sie beschützen sollten. Nun mussten sich die beiden Beamten vor Gericht verantworten. Am Montag wurde das Urteil verkündet.
Erdbeben der Stärke 3,4 erschüttert nördliches Ruhrgebiet
Erdbeben
Ein Erdbeben der Stärke 3,4 hat nach Angaben des Deutschen Geoforschungszentrums am Mittag das nördliche Ruhrgebiet erschüttert. Auf Twitter berichten Zeugen von Erschütterungen. Das Epizentrum soll demnach in Dorsten liegen.
Vermisster Mann aus Waltrop wieder da
Vermisstenmeldung
Der 21-jährige Mann aus Waltrop, der seit Montag vermisst wurde, ist wieder da. Polizeibeamte konnten ihn am Bahnhof in Göttingen in Obhut nehmen und zu seinen Eltern bringen.
Großbrand: Halle voller Tanklaster brannte in Castrop-Rauxel
Feuerwehr
Ein Feuer in einem Gewerbegebiet in Castrop-Rauxel hat am Donnerstagmorgen einen Großalarm der dortigen Feuerwehren ausgelöst. Eine Lagerhalle stand in Flammen. Das Feuer breitete sich rasch aus. Die Feuerwehr warnte Anwohner im Umkreis.
Langes Warten auf den Radweg
Radverkehr
Der Zeitplan ist aus den Fugen, und alles wird teurer als geplant. Das ist für Ulrich Carow, Bereichsleiter Umwelt beim Regionalverband Ruhr (RVR), ganz sicher. Er ist nicht amüsiert, wenn er an den Radweg denkt, der über die alte Zechenbahntrasse quer durch Herten führt.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel