Das aktuelle Wetter Unser Vest 9°C
Stadtentwicklung

Baubeginn der Osttangente ist im Mai 2013

19.09.2012 | 06:00 Uhr
Baubeginn der Osttangente ist im Mai 2013
Vorbereitet ist schon einiges. Zwischen Bahnlinie und Campus Vest soll die Ludwig-Erhard-Allee bis zur Breslauer Straße (auf Höhe des unteren Bildrands) verlängert werden. Baubeginn ist Mai 2013. Später soll dann der restliche Straßenabschnitt bis zur Dortmunder Straße folgen.Foto. Hans Blossey

Recklinghausen. Sie kommt mit mehrmonatiger Verspätung, aber sie kommt: die Verlängerung der sogenannte Osttangente. Vom Campus Vest bis zur Breslauer Straße soll die Ludwig-Erhard-Allee östlich der Bahnlinie Münster-Wanne-Eickel von Mai 2013 bis voraussichtlich Frühjahr 2014 ausgebaut werden. Die Kosten inklusive der Kanalarbeiten belaufen sich auf etwa 1,35 Millionen Euro. Mehr als die Hälfte werden durch die 2008 bewilligten Fördergelder gedeckt.

Bereits erledigt sind in dem Abschnitt umfangreiche vorbereitende Arbeiten. Dazu gehört vor allem das Entfernen der Bahngleise und der Leitungsmasten. Allerdings ist der komplette Rückbau der Bahnanlage noch nicht erledigt. Geplant, aber noch nicht bewilligt ist ein dritter Bauabschnitt der Ludwig-Erhard-Allee, die zunächst bis zur Dortmunder Straße geplant ist. Perspektivisch soll sie sogar bis zum Konrad-Adenauer-Platz führen.

Gebaut werden soll nun eine zweispurige Fahrbahn mit einer Breite von insgesamt sieben Metern. An beiden Seiten sind Rad- und Gehwege vorgesehen. Bewältigen müssen die Straßenbauer eine Höhenunterschied von bis zu sieben Metern. Zu dem Bauabschnitt gehört auch der Kreisverkehr Ölpfad/Oerweg/Ludwig-Erhard-Allee, der für einen besseren Verkehrsfluss aus- und eingangs der Umgehungsstraße und der Ausfallstraße in Richtung Oer-Erkenschwick sorgen soll.



Kommentare
Aus dem Ressort
Frau vor Polizisten erschossen - Verfahren eingestellt
Prozess.
Eine 47 Jahre alte Frau aus Recklinghausen starb im März 2013 im Beisein von zwei Polizisten, die sie beschützen sollten. Nun mussten sich die beiden Beamten vor Gericht verantworten. Am Montag wurde das Urteil verkündet.
Erdbeben der Stärke 3,4 erschüttert nördliches Ruhrgebiet
Erdbeben
Ein Erdbeben der Stärke 3,4 hat nach Angaben des Deutschen Geoforschungszentrums am Mittag das nördliche Ruhrgebiet erschüttert. Auf Twitter berichten Zeugen von Erschütterungen. Das Epizentrum soll demnach in Dorsten liegen.
Vermisster Mann aus Waltrop wieder da
Vermisstenmeldung
Der 21-jährige Mann aus Waltrop, der seit Montag vermisst wurde, ist wieder da. Polizeibeamte konnten ihn am Bahnhof in Göttingen in Obhut nehmen und zu seinen Eltern bringen.
Großbrand: Halle voller Tanklaster brannte in Castrop-Rauxel
Feuerwehr
Ein Feuer in einem Gewerbegebiet in Castrop-Rauxel hat am Donnerstagmorgen einen Großalarm der dortigen Feuerwehren ausgelöst. Eine Lagerhalle stand in Flammen. Das Feuer breitete sich rasch aus. Die Feuerwehr warnte Anwohner im Umkreis.
Langes Warten auf den Radweg
Radverkehr
Der Zeitplan ist aus den Fugen, und alles wird teurer als geplant. Das ist für Ulrich Carow, Bereichsleiter Umwelt beim Regionalverband Ruhr (RVR), ganz sicher. Er ist nicht amüsiert, wenn er an den Radweg denkt, der über die alte Zechenbahntrasse quer durch Herten führt.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel