Das aktuelle Wetter Unser Vest 4°C
Vest

Altstadtblüten kürten neue Senatorinnen

23.11.2008 | 16:48 Uhr

Margit Quednau und Marion Huthmacher erhielten während einer gebührend jecken Party im Festsppielhaus-Bistro ihre Ernennungsurkunden

Recklinghausen. Wenn die Altstadtblüten feiern, dann richtig. Im Bistro des Ruhrfestspielhauses begrüßte Recklinghausens einzige Damen-Karnevalsgesellschaft zwei neue Senatorinnen in ihren Reihen - eine der ersten jecken Partys der Session 2008/09, die für Furore sorgte.

Margit Quednau und Marion Huthmacher erhielten aus den Händen der Altstadtblüten-Präsidentin und 1. Vorsitzenden Hildegard Seidl die Ernennungsurkunden.

Margit Quednau ist eine gestandene Altstadtblüte, leistet als 1. Geschäftsführerin und Vizepräsidentin wertvolle Vorstandsarbeit in der 1981 gegründeten Damen-Gesellschaft. Marion Huthmacher lebt in Herne, hält aber als Mitglied den Recklinghäuser Närrinen die Treue. Zu den Altstadtblüten bekennen sich nicht nur Recklinghäuserinnen, sondern Damen aus Herten und Marl, Datteln und Oer-Erkenschwick.

Das Komikerduo Horst und Hilde sorgte im Bisto für Stimmung, und Stefan Gerstmeier brachte die Damen und Herren auf die Tanzfläche und zum Schunkeln.

Die KG Altstadtblüten rüstet sich für eine spannende Session. Am Mittwoch, 3. Dezember, wird um 20 Uhr im Vereinslokal „Im alten Gasthof” in RE-Speckhorn der Nikolaus begrüßt. Zu Weiberfastnacht wird am Donnerstag, 19. Februar 2009, tagsüber das Recklinghäuser Rathaus erstürmt. Abends um 19.30 Uhr steigt die Damensitzung der Altstadtblüten im Ruhrfestspielhaus. Karten können im Vorfeld bei Hildegard Seidl unter der Rufnummer 02361 24007 bestellt werden.

Wenn sich dann am Montag, 23. Februar 2009, um 13.11 Uhr der närrische Lindwurm über die Wälle Recklinghausens bewegt, sind beim größten Rosenmontagszug im Vest die Altstadtblüten eine feste Größe – und immer eine Augenweide.

Kerstin Halstenbach



Kommentare
Aus dem Ressort
Frau vor Polizisten erschossen - Verfahren eingestellt
Prozess.
Eine 47 Jahre alte Frau aus Recklinghausen starb im März 2013 im Beisein von zwei Polizisten, die sie beschützen sollten. Nun mussten sich die beiden Beamten vor Gericht verantworten. Am Montag wurde das Urteil verkündet.
Erdbeben der Stärke 3,4 erschüttert nördliches Ruhrgebiet
Erdbeben
Ein Erdbeben der Stärke 3,4 hat nach Angaben des Deutschen Geoforschungszentrums am Mittag das nördliche Ruhrgebiet erschüttert. Auf Twitter berichten Zeugen von Erschütterungen. Das Epizentrum soll demnach in Dorsten liegen.
Vermisster Mann aus Waltrop wieder da
Vermisstenmeldung
Der 21-jährige Mann aus Waltrop, der seit Montag vermisst wurde, ist wieder da. Polizeibeamte konnten ihn am Bahnhof in Göttingen in Obhut nehmen und zu seinen Eltern bringen.
Großbrand: Halle voller Tanklaster brannte in Castrop-Rauxel
Feuerwehr
Ein Feuer in einem Gewerbegebiet in Castrop-Rauxel hat am Donnerstagmorgen einen Großalarm der dortigen Feuerwehren ausgelöst. Eine Lagerhalle stand in Flammen. Das Feuer breitete sich rasch aus. Die Feuerwehr warnte Anwohner im Umkreis.
Langes Warten auf den Radweg
Radverkehr
Der Zeitplan ist aus den Fugen, und alles wird teurer als geplant. Das ist für Ulrich Carow, Bereichsleiter Umwelt beim Regionalverband Ruhr (RVR), ganz sicher. Er ist nicht amüsiert, wenn er an den Radweg denkt, der über die alte Zechenbahntrasse quer durch Herten führt.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel