Das aktuelle Wetter Unser Vest 9°C
Kriminalität

17-jähriger Serbe in Marl erstochen - Hintergrund unklar

03.04.2012 | 09:56 Uhr
Die Staatsanwaltschaft und eine Mordkommission haben die Ermittlungen aufgenommen. Foto: Joachim Kleine-Büning/WAZ FotoPool

Marl.   Auf der Liegnitzer Straße in Marl ist am frühen Dienstagmorgen ein Mann erstochen worden. Mittlerweile konnte die Identität des toten Mannes geklärt werden. Die Ermittlungen zur Klärung der Todesumstände dauern weiterhin an.

Am Dienstag morgen um 5.20 Uhr wurde ein Mann auf der Liegnitzer Straße erstochen. Eine Anwohnerin hatte die Polizei darüber informiert, dass sie einen leblosen Mann hinter einer Tankstelle auf der Barkhausstraße auf dem Boden liegend gesehen hatte. Durch den benachrichtigen Notarzt konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Mittlerweile konnte die Identität des toten Mannes geklärt werden. Danach handelt es sich um einen 17-jährigen Serben aus Marl.

Wie es zu der Tat kam, ist noch offen. Die Staatsanwaltschaft Essen und eine Mordkommission der Polizei Recklinghausen haben die Ermittlungen aufgenommen.

17-jähriger erstochen

 

Dieter Decker



Kommentare
04.04.2012
08:35
17-jähriger Serbe in Marl erstochen - Hintergrund unklar
von holmark | #2

Erkenntnis und Wahrheit kann man nicht wegmoderieren.

03.04.2012
18:27
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
1000-Euro-Reisegutschein lockt hinterm Türchen
Lions-Club-Adventskalende...
Die vierte Auflage des Adventskalenders des Lions-Clubs Datteln/Waltrop folgt wieder dem bewährten Prinzip: Gutes tun und attraktive Gewinne unter die Leute bringen.
Fahrbahn soll bald markiert werden
Bachstraße
Die Fahrbahn der Bachstraße soll bald eine Seitenbegrenzungs-Markierung erhalten. Das erklärt der Technische Beigeordnete der Stadtverwaltung, Bernd Immohr. Hintergrund ist eine Beschwerde von SZ-Leser Friedhelm Frey.
Blindgänger am Altenheim
Leharstraße
Fast 70 Jahre nach Kriegsende haben Bombensucher in Datteln immer noch gut zu tun. Heute wurde wieder einmal ein angerosteter Blindgänger in Hagem aus dem Boden geholt.
Autoknacker schlagen fünfmal zu
Nacht zum Mittwoch
Eine solche Serie von Auto-Aufbrüchen hat Herten seit Jahren nicht erlebt. Seit Ende September haben die unterschiedlichen Täter mehr als 20-mal zugeschlagen. In der vergangenen Nacht kamen fünf weitere Fälle hinzu.
Polizei gibt Tipps
Landesweite Aktionswoche...
Auf dem Marktplatz in Brassert fand die Polizei viel Gehör mit ihren Tipps für den Schutz vor Einbrechern.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Top Artikel aus der Rubrik