Zuschüsse für viele Investitionen

Sundern..  Der Bund unterstützt die finanzschwachen Städte und Kreise bei ihrer Investitionstätigkeit in 2015 in Höhe von 3,5 Milliarden Euro. Der Hochsauerlandkreis erhält aus diesen Topf 12,4 Millionen Euro und die Stadt Sundern 290 000 Euro. „Damit kann der HSK in der Zukunft die Kreisumlage senken, und in Sundern dringender Investitionsbedarf realisiert werden“, freut sich Michael Stechele, Vorsitzender der SPD-Fraktion in Sundern.

Breitbandtechnologie fördern

Nach dem vorliegenden Gesetzentwurf kann z.B. der Ausbau der Breitbandtechnologie gefördert werden. So soll insbesondere in den ländlichen Räumen das 50 Mbit-Ausbauziel erreicht werden. „Eine gute Möglichkeit für den HSK sich auch mal in Sundern stärker investiv zu engagieren“, so Stechele. Mit einem Förderschwerpunkt energetische Sanierung kommunaler Weiterbildung ließe sich das Gebäude der VHS zukunftsfähig machen, findet Stechele. Aber auch auf den Dörfern gebe es in den Dorfgemeinschaftshäusern Sanierungsbedarfe, die sich aus dem Programm finanzieren lassen. Die SPD wird insbesondere darauf drängen, dass ein Teil der Gelder auch in den barrierefreien Umbau von öffentlichen Gebäuden, Wegen und Plätzen fließt.