Zunächst keine Sekundarschule in Sundern

Das Schulzentrum in Sundern.
Das Schulzentrum in Sundern.
Foto: Hans Blossey
Was wir bereits wissen
Die Stadt Sundern wird zunächst nicht in den Prozess zur Gründung einer Sekundarschule eintreten

Sundern..  Die Stadt Sundern wird zunächst nicht in den Prozess zur Gründung einer Sekundarschule eintreten. Ein daraus resultierendes Auslaufen von Realschule und Hauptschule Sundern sind seit gestern Abend damit vom Tisch: Mit 10:4 votierte der Ausschuss für Familie und Bildung unter Leitung von Claudia Hachenei in einer namentlichen Abstimmung gegen die Umsetzung des SPD-Planes schon zum Schuljahresbeginn im Spätsommer 2016, aber auch gegen den Verwaltungsvorschlag mit einem Zeitplan für das Schuljahr 2017/18.

Eltern sollen endlich entscheiden

In einem flammenden Vortrag zeigte SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Stechele nochmals auf, warum man seit 2012 für die Pläne sei: „Wir wollen selbst entscheiden, bevor wir entschieden werden. Wir wollen den Eltern endlich die Chance geben, zu sagen, was sie wollen“, betonte er. Die CDU, unterstützt von der WISU und der FDP, hielt dagegen: „Wir stehen zur Hauptschule und Realschule“, so CDU-Fraktionschef Stefan Lange. Die WISU sieht vor allem bei der Umsetzung erhöhte Kosten und möchte außerdem genügend Vorbereitungszeit für das pädagogische Konzept.