Das aktuelle Wetter Sundern 20°C
Stadtfest Sundern

„Willkommen im Wohnzimmer“

14.09.2012 | 23:00 Uhr
„Willkommen im Wohnzimmer“
Foto: Matthias Schäfer

Sundern.   Vereins-Preis geht an die Sozialstation der Caritas und Diakonie

Swing-Melodien zogen sich gestern Abend vom Franz-Josef-Tigges-Platz durch die Fußgängerzone. Die Big Band von Wolfgang Menzel, einem Sunderner, spielte zur Eröffnung des Stadtfestes erstmals auf der großen Bühne. Und zog doch den ein oder anderen neuen Gästen mit dieser Art Musik zum Festplatz.

„Herzlich willkommen im Wohnzimmer von Sundern“, begrüßte Moderator Christian Kräuter dann die trotz des nass-kalten Wetter gekommenen Bürger. Und gleich sorgte er für den ersten großen Applaus, den die vielen Helfer beim Stadtmarketing, die die Stadt wieder in eine Festmeile verwandelt hatten, bekamen. Besondere Grüße schickte Kräuter an die Jubilarin, die Sparkasse Arnsberg-Sundern, die wie Gebietsdirektor Stephan Köster erklärte, vor 175 Jahren in Arnsberg, vor 130 Jahren in Allendorf und vor 75 Jahren in Sundern gegründet wurde: „Also gleich mehrere Gründe zu feiern.“

Bürgermeister Detlef Lins lud die Bürger dann zu drei Tagen mit abwechslungsreichem Programm ein. Er begrüßte auch die Vertreter der sechs Nominierten für den Sparkassen-Vereins-Preis, die Marienschule, die Schwimm-Abteilung des TuS Sundern, die DLRG Sundern, den SC Hagen-Wildewiese, die Caritas-Sozialstation und die Stadtbücherei. Doch zuvor setzte Lins den Hammer an, um das Fest offiziell zu eröffnen. Mit nur vier Hammerschlägen schlug er den Zapfen ins Bierfass und nur Zehntelsekunden später floss das kühle Nass aus Grevenstein in die schon bereitgestellten Riesengläser der Brauerei. Zusammen mit Stephan Köster und Jeroen Tepas von der Stadtmarketing verteilte er dann die kostenlose Erfrischung.

Später am Abend durften dann die Mitarbeiter von Caritas und Diakonie jubeln. Denn ihr Videobeitrag gewann den Sparkassen-Preis. Mit den 1000 Euro wollen sie nun mit den Bewohnern aus den Seniorenheimen auf eine Schiffsreise am Sorpesee gehen: „Um die medizinische Versorgung in Sundern ist mir nicht bange“, meinte Stephan Köster in Erinnerung an den Besuch über 50 Mitarbeitern der Sozialstation in der Sundern Sparkassen-Zentrale.

Matthias Schäfer



Kommentare
15.09.2012
09:24
„Willkommen im Wohnzimmer“
von sauerlandisse | #1

Wieso Diakonie? Das war eindeutig die Caritas Sozialstation, die den 1. Preis gewonnen hat! Und wirklich verdientermaßen, denn die Aktion war super! Herzlichen Glückwunsch!

Aus dem Ressort
Der richtige Weg ist eingeschlagen
Bildung
Positiv wertet die Initiative die mehrheitliche Zustimmung im Bildungs-Ausschuss: „Ich halte diesen breiten, fraktionsübergreifenden schulpolitischen Konsens für eine gute Grundlage, inhaltlich am Antrag für die Freie Schule am See weiter zu arbeiten“, beantwortete Dr. Jacqueline Bila die Nachfrage...
Wie am Sachsenring, nur in Enkhausen
Freizeit
Es duftete nach Benzin, die Motoren röhrten im Motodrom, Mofareifen wirbelten dicke Dreckklumpen in die Höhe. Und vom Knattern der 70 ccm-Motoren wurden selbst vorbeifahrende Motorräder angelockt – in Enkhausen war wieder „4-Stunden-Mofarennen“.
Niederländischen Touristen ist das Sauerland wohl zu teuer
Tourismus
Bei "Sauerland Tourismus" läuten die Alarmglocken, weil immer weniger niederländische Gäste kommen. Allein bei den Gästezahlen lag der Rückgang zuletzt bei mehr als zehn Prozent. Vielen Niederländern ist das Sauerland wohl schlicht zu teuer. Touristik-Experten planen bereits eine "Gegen-Offensive".
Erster Erfolg für die Freie Schule am See
Bildung
Einen Teilerfolg hat gestern Abend um kurz vor 19 Uhr die Initiative für die Errichtung einer Privatschule in Langscheid erreicht. Der Bildungsausschuss sprach sich mit 10: 3 Stimmen für die Unterstützung der neuen Schule (Freie Schule am See) aus schulpolitischer Sicht aus.Einen Teilerfolg hat die...
Für eine Belebung der Innenstadt
Stadtentwicklung Sundern
Bevor am heutigen Montag das dritte Werkstattgespräch in der Schützenhalle stattfindet, hat sich in Sunderns Innenstadt etwas entscheidendes bewegt. Die Einzelhändler melden sich mit einem gemeinsamen Brief im Vorfeld zu Wort, um Bewegung in die Innenstadtentwicklung zu bringen.
Fotos und Videos
Brunnenfest in Arnsberg
Bildgalerie
Brunnenfest
Haus in Arnsberg abgebrannt
Bildgalerie
Feuerwehr
Sorpesee und Biggesee aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Der Festzug beim Kreisschützenfest
Bildgalerie
Kreisschützenfest