„Weder Summe noch Details genannt“

Sundern..  Zu Beginn der Ratssitzung am 25. Juni wurde ein von Herbert Lauf­möller vorgelegter Fragenkatalog verlesen. Der Westenfelder hatte sich als Bürger der Stadt Sundern mit seinen Fragen zum Thema „Windkraft auf der Hellefelder Höhe“ an die Stadtverwaltung gewandt.

Zu jeder seiner Fragen wurde in der Sitzung sofort eine Antwort ­gegeben. Die erste Frage lautete:

„Trifft es zu, dass ein Interessent, der auf der Helle felder Höhe Windkraftanlagen errichten möchte, bereits 100 000 Euro oder eine andere Summe an die Stadt gezahlt hat?“

Klares „Ja“ – mehr aber nicht gesagt

Diese Frage habe er mit einem klaren „Ja“ beantwortet – ohne eine Summe zu nennen, betont Meinolf Kühn gegenüber dieser Zeitung.

In der Berichterstattung wurde Sunderns Beigeordneter wie folgt zitiert: Ja, es gebe einen Interessenten, der habe an die Stadt 300 000 Euro gezahlt. Bei der Beantwortung dieser Frage habe er keine Summe genannt, genauso wenig wie irgendwelche Details der vertraglichen Vereinbarung von ihm weitergegeben worden seien, stellt Kühn klar.