Viele Entscheidungen fallen erst nach spannenden Stechen

Sundern..  Die drei Kompanien und die Jungschützen der Sunderner Hubertusbruderschaft haben ihre Kompaniemeisterschaften im Kleinkaliberschießen durchgeführt. Die von den Offizieren und fachkundigen Vorstandsmitgliedern betreute Veranstaltung wurde von 99 Teilnehmern besucht. Dabei wurden im Einzelnen folgende Ergebnisse erzielt:

1. Kompanie: Bei der Ermittlung des Kompaniemeisters in der ersten Kompanie erzielten alle drei Platzierten im ersten Durchgang 98 Ringe. In zwei notwendigen Stechdurchgängen konnte sich dann Christian Pötter gegen Frederik ­Blome und Dieter Nuttebaum durchsetzen. Bei der Ehrenscheibe gewann David Keggenhoff nach zweimaligem Stechen gegen Dieter Nuttebaum, beide hatten zuvor 50 je Ringe erreicht.

Dritter wurde Christian Pötter mit 49 Ringen, der sich außerdem den Wanderpokal mit insgesamt 146 Ringen sicherte.

2. Kompanie: Neuer Kompaniemeister wurde mit 98 Ringen Franz Knapstein, gefolgt von Ludger Simon mit 97 Ringen. Im Stechen konnte sich Bernd Vinkemeier nach 96 Ringen den dritten Rang sichern. Jürgen Knapstein entschied den Wettbewerb bei der Ehrenscheibe mit 50 Ringen für sich. Auch hier war ein Stechen gegen den Zweitplatzierten Hubertus Schröder und dem folgenden Berthold Schröder erforderlich und sorgte für Spannung.

Den Wanderpokal der 2. Kompanie teilen sich für ein Jahr Ludger ­Simon und Thomas Raffenberg mit jeweils 143 ­Ringen.

3. Kompanie: Ohne Stechen wurde Jochen Säuberlich mit 99 Ringen Sieger im Wettbewerb um den Kompaniemeister. Er konnte Markus Gast (98 Ringe) und Matthias Klenter mit 96 Ringen auf die folgenden Plätze verweisen.

Auch die dritte Kompanie kam bei der Ehrenscheibe nicht ohne ein Stechen aus: Nachdem die drei Besten jeweils 49 Ringe schossen, ergab sich nach dem Stechen folgende Rangreihe: 1. Rang Ralf Hoffmann, 2. Rang Jochen Säuberlich, 3. Rang Georg Schäfer.

Den Wanderpokal konnte Jochen Säuberlich mit 148 Ringen für sich verbuchen.

Jungschützenkompanie: Hier errang mit 97 Ringen Marc Liedhegener den Titel des Kompaniemeisters, auf den Rängen zwei und drei folgten ihm mit jeweils 96 Ringen Joshua Blome und Moritz Kaiser. Den Wanderpokal der Jungschützen holte sich mit 49 Ringen Stefan Hopp.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE