Unterlagen von 30 Bewerbern gesichtet

Sundern..  30 Bewerbungen um die Bürgermeiserkandidatur liegen der Zukunftskommission nach Ablauf der Fristum vor. Die Mitglieder trafens ich zur Sichtung im Sunderland Hotel getroffen, um die eingegangenen Bewerbungen für den gemeinsamen Kandidaten/die gemeinsame Kandidatin für die Wahl am 13. September 2015 zu sichten. Pünktlich um 17 Uhr überbrachte das ehemalige Ratsmitglied Gerd-Josef Plass den Koffer mit den im eigens eingerichteten Postfach eingegangenen Bewerbungen.

Mehrere Stunden lang bewertet

Mehrere Stunden lang sichteten und bewerteten die Mitglieder der neunköpfigen Kommission daraufhin die umfangreichen Unterlagen der 30 eingegangenen Bewerbungen.

„Sehr viele qualifizierte Menschen haben ihren Hut in den Ring geworfen. Bei den Favoriten zeichnete sich allerdings ab, dass sich die Vertreterinnen und Vertreter von SPD, WISU, FDP, Grünen und Linken einig waren“, so Serhat Sarikaya (SPD) zum Stand der Dinge.

In einer zweiten Runde werden diese Bewerbungen nun nochmals gesichtet und anhand eines erweiterten Kriterienkatalogs bewertet.