Das aktuelle Wetter Sundern 2°C
Polizei

Unfallverursacher hatte Alkohol im Blut

25.05.2012 | 13:58 Uhr

Stockum.   Fünf Verletzte meldet die Polizei von einem Unfall aus Seidfeld. Ein 46-jähriger Mann aus Sundern befuhr die Seidfelder Straße in Richtung Sundern hinter einem 36-jährigen Autofahrer, ebenfalls aus Sundern. Als der erste Pkw langsamer wurde, bemerkte der Unfallverursacher dies zu spät und fuhr auf den bremsenden Pkw auf.

Ein Unfall mit fünf Verletzten war das Ergebnis eines Auffahrunfalls am Donnerstag gegen 17.45 Uhr auf der L andstraße zwischen Stockum und Sundern. Ein 46-jähriger Mann aus Sundern befuhr die Seidfelder Straße in Richtung Sundern hinter einem 36-jährigen Autofahrer, ebenfalls aus Sundern. Als der erste Pkw langsamer wurde, bemerkte der Unfallverursacher dies zu spät und fuhr auf den bremsenden Pkw auf. Dabei wurde der 46-jährige Mann leicht und der 36-Jährige schwer verletzt. Ein Insasse des Pkw des Verursachers sowie zwei Kinder (9 und 11 Jahre), die sich im Auto des Geschädigten befanden, wurden ebenfalls, zum Teil schwer verletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Verursachers festgestellt, dieser verlief positiv. Dies führte zu einer Blutprobe und der Führerschein des Unfallfahrers wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro.



Kommentare
Aus dem Ressort
VCD sieht CDU Sundern auf falschem Weg
Röhrtalbahn
Weitere Diskussion um die Idee, einen Radweg auf Trasse der Röhrtalbahn anzulegen, hat es in den vergangenen Tagen gegeben. Vor allem der VCD Hochsauerland zeigte sich erstaunt und überrascht über diese Idee. Die Lokale Agenda 21 findet die Argumentation fragwürdig.
Alle lieben Mutter Teresa
Integration
Vor drei Jahren - im November 2011 - spendeten die in Sundern beheimateten Albaner eine Lebensgroße Bronzestatue der in Albanien geborenen Mutter Teresa der Stadt Sundern. Mit der Schenkung wollten sie sich von ganzem Herzen für die Aufnahme in Deutschland und ganz besonders in Sundern bedanken.
Kolping Allendorf erfreute mit vielen Lachern
Theater
„Love and Peace“ im Landratsamt heißt die Komödie in drei Akten, die die Kolpingsfamilie Allendorf jetzt aufführte. Die Schützenhalle war mal wieder sehr gut besucht und so kamen alle 350 Zuschauer wieder voll auf ihre Kosten beim alljährlichen Kolpingtheater.
Mitte Dezember wird Antrag gestellt
Bildung
Der Rat hat die Weichen mit 25 Ja-Stimmen für die „Freie Schule am See“ gestellt. Und seit vorigem Donnerstag ist nun die Elterninitiative am Zug. Am Mittwoch wurden die Eltern zu einer Gründungsversammlung eines neuen Fördervereins gerufen.
„Ein engagierter junger Mann“
Junges Engagement
Musik ist sein Leben. Justin Weers aus Arnsberg ist Sänger und Gitarrist der viel beachteten heimischen Band „Alle meine Freunde“.
Fotos und Videos
Sauerlands schönste Seiten
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion
Downtown Groove 2014
Bildgalerie
Kneipennacht
Superfinale am Sorpesee
Bildgalerie
WP Schützenkönigin 2014
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin