Titel „Meisterchor“ als Höhepunkt im Jahr 2014

Allendorf..  Mit 36 Sängern sehr gut besucht war die Generalversammlung der Sänger des MGV Allendorf.

Zu viele Teilnehmer für den Rittersaal im Landgasthof Schröder. Gerne zogen die Sänger darum in den großen Saal um. Dort genossen sie das vor der Versammlung anberaumte Grünkohlessen. Beim Rückblick hob Geschäftsführer Bernd Schmidt besonders den im Mai 2014 errungenen Titel „Meisterchor im Chorverband NRW“ hervor. Zum ersten Mal wurde den Sängern diese Urkunde überreicht.

Drei Aktive 50 Jahre dabei

Nach den weiteren Regularien ehrte der 1. Vorsitzende Franz-Josef Schmidt-Wulfkämper dann Heinz Krischer, Alfons Klute und Josef ­Hellake-Serres für 50-jährige Mitgliedschaft ehren. Die Sänger des Jahres, Franz Girhards und Heinrich Schulte-Kramer (1. Tenor) sowie Guido Schröer, Udo und Volker Fromm, (2. Bass) wurden mit einem Verzehrgutschein über 25 Euro bedacht. Sie hatten nicht eine Probe versäumt. Mit nur einer fehlenden Probe gab es für Franz-Josef Schmidt (2. Tenor), Fritz Müer,(1. Bass), Anton Freiburg-Pott (1. Bass), Albert Rademacher (1. Bass), Georg Freiburg (2. Bass), Dirk Hansknecht (2. Bass und Johannes Schwartpaul (2. Bass) noch einen Verzehrgutschein über 10 Euro. Bei den anschließenden Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Hans-Günther Müskens und Geschäftsführer Bernd Schmidt einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Die Fahnenabordnung, bestehend aus Franz-Karl Schulte, Johannes Schwartpaul und Klaus Schröder, wurde ebenfalls wieder gewählt.

Bei den Vorsitzenden der Stimmen gab es eine Neuerung. Für den scheidenden Udo Pingel wurde Udo Fromm als neuer Stimmvorsitzender des 2. Basses vorgeschlagen und gewählt.

Christian Lies (1. Tenor), Josef Hellake-Serres (2. Tenor) und Fritz Müer (1.Bass), wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Nach der Vorausschau auf das Jahr 2015 endete die Generalversammlung.