Das aktuelle Wetter Sundern 20°C
Bürgerbus

Sunderns Mr. Bürgerbus hat einen neuen Coup gelandet

31.05.2012 | 18:00 Uhr
Sunderns Mr. Bürgerbus hat einen neuen Coup gelandet
Bürgerbus Sundern baut Gartenlinie auf: Geschäftsführer Michael Breier und Arens & Hilgert GF Sven Hilgert.

Sundern/Neuenrade.   Der Bürgerbus fährt nun zwei Mal im Monat zum Neuenrader Gartenbaucenter.

Michael Breier, der Geschäftsführer des Bürgerbusvereins Sundern, wird nicht umsonst in der Szene „Mr. Bürgerbus“ genannt: Gestern stellte er seinen neuesten Coup vor: Die Gartenlinie, die an 2. Juni zum Gartencenter Arens & Hilgert in Neuenrade fahren wird.

„Das ist ein Novum in der Bürgerbus-Szene und wäre vor ein, zwei Jahren noch undenkbar gewesen, gerade weil es in einen anderen Kreis geht“, stellte Breier die Pläne vor. Diese reiften in ihm, als er Anfang des Jahres von der Schließung des Sunderner toom-Baumarktes an der Göckeler Straße hörte. „Ich habe dann zunächst recherchiert, ob meine Idee möglich ist. Dann habe ich frühzeitig Kontakt mit der Geschäftsleitung der Neuenrader Firma aufgenommen“, berichtete Breier.

Anlass, sich Gedanken zu machen, waren die Klagen zahlreicher Senioren im Bürgerbus: „Viele äußerten Unmut über die neue Situation, denn wir fahren ja seit Jahren auch den toom-Baumarkt und das angegliederte Gartencenter an, bringen die Menschen von dort zum Friedhof, wo sie die erworbene Blume dann direkt einpflanzen“, zeigte Breier die Ausgangssituation auf.

Nicht mehr täglich, sondern zwei Mal im Monat wird nun die „Gartenlinie“ nach Neuenrade den Baumarkt in Neuenrade. Geschäftsführer Jens Hilgert zeigte sich geehrt: „Dafür haben wir mit dem Bürgerbusverein in Neuenrade lange verhandelt. Hier kam der Verein auf uns zu, das war eine ganz neue Situation.“ Bezahlt wird mit dem Eichhörnchen-Taler (siehe Infokasten).

Wenn das Experiment in diesem Jahr gut anlaufen sollte, will man sehen, ob die Taktzahl im nächsten Jahr erhöht wird. Aber Breier hat ja noch mehr Baustellen: „Wir sind auch aus Hachen angesprochen worden, da dort die Supermärkte weit weg von den Bürgern gerückt sind.“ Es gibt also noch einiges zu tun für Mr. Bürgerbus...

Matthias Schäfer


Kommentare
Aus dem Ressort
Bisher Unbekannte stehlen Ortsschild von Sundern
Polizei
Ist Sundern weg? Nein, aber von Mittwoch auf Donnerstag stahlen bislang unbekannte Täter das Ortseingangsschild von Sundern.
Ein Augenschmaus in Weiß
Dinner
Am Donnerstag, 21. August, Beginn 19 Uhr, gibt es am Sorpesee zum ersten Mal die Einladung zu einem „Dinner in Weiß“. Besonderer Clou der Geschichte ist, dass alle Teilnehmer komplett in Weiß erscheinen und an weiß gedeckten Tischen und mit weißen Hussen versehenen Stühlen essen.
Motorrad-Klassiker rollen zum Treffen in Arnsberg ein
Motorrad-Treffen
Das „1. Arnsberger Motorrad Klassik Treffen“ steigt am Sonntag, 27. Juli, im Hof am Sauerland-Museum. Veranstalter ist der AMC Arnsberg. Alle Motorradbesitzerinnen und -besitzer sind dazu eingeladen. Die Erstauflage ist als Schautreffen konzipiert, eine Ausfahrt der Zweiräder ist nicht geplant.
Mehr Milchkühe, weniger Höfe - auch die Tendenz im Sauerland
Landwirtschaft
Weniger Bauernhöfe, mehr Milchkühe, so sieht der Trend der Milchviehhaltung in NRW aus, den das Statistische Landesamt veröffentlicht hat. Im Hochsauerland ist dieser Strukturwandel weniger stark ausgeprägt, die Richtung ist aber vergleichbar. Ein Grund sind die ab 2015 wegfallenden EU-Milchquoten.
Ausstellung in Sundern schärft den Blick
Asyl
Was hat Sundern mit Flüchtlingen zu tun? Lange Jahre nichts, doch in den vergangenen Monaten ist ihre Zahl rapide gestiegen: „Das hängt mit der aktuellen Entwicklung in der Welt zusammen“, berichtet Integrationsbeauftragte der Stadt, Doris Weber.
Fotos und Videos
Schützenfest Bachum
Bildgalerie
Schützenfest
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Schützenkönig in Müschede
Bildgalerie
Schützenfest
700 WM-Fans feiern in Neheim
Bildgalerie
WM-Finale