Stadt beginnt in kommender Woche mit Baumfällungen

Sundern..  Die Stadt Sundern wird in der kommenden Woche an mehreren Orten in der Stadt mit Baumfällarbeiten beginnen. Die Arbeiten beginnen schon am Rosenmontag, 16. Februar, informiert der Umweltbeauftragte der Stadt, Dieter Leser.

Dann werden acht Birken und einige Strauchgruppen und Feldgehölze entlang der B 229 am Ortsausgang von Hövel für den Ausbau des Geh- und Radweges und des Buswendeplatzes gefällt. Die Baumaßnahme ist ein Gemeinschaftsmaßnahme von Straßen NRW und Stadt. Der Bau des Geh- und Radweges sowie des Buswendeplatzes wird ab etwa Juli beginnen.

Vorbereitende Arbeiten für den zweiten Abschnitt der Gewässerentwicklung der Röhr in Hachen stehen ebenfalls an. Ab Mitte/Ende der nächsten Woche werden im Bereich zwischen Einmündung Enkhauser Bach und der ehemaligen Kettenfabrik gewässerbegleitende Bäume und Sträucher beseitigt. Diese Arbeiten werden aus Gründen des Vogelschutzes im Vorgriff auf die eigentlichen Gewässerentwicklung- und Renaturierungsarbeiten bereits jetzt durchgeführt. Zum Schutz der Gewässerlebewesen wird in Absprache mit den Fachbehörden mit der eigentlichen Gewässerentwicklung – also dem „Ausbau“ – der Röhr erst im August 2015 begonnen.

Aus Sicherheitsgründen wird eine Fachfirma für Baumfällungen entlang der Eisenbahnböschung im Bereich des Bolzplatzes an der Grundschule Hachen einen böschungsbegleitenden, städtischen Baum- und Gehölzstreifen auf einer Länge von etwa 150 Meter beseitigen. Die Bäume drohen auseinanderzubrechen und auf die Bahn bzw. den Bolzplatz fallen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE