Prinzenpaar freut sich auf Sonntag

Karneval Sundern
Karneval Sundern
Foto: WP
Was wir bereits wissen
So langsam steigt das Fieber bei den Sunderner Narren. Der Höhepunkt der Session ist greifbar nah.

Sundern..  So langsam steigt das Fieber bei den Sunderner Narren. Der Höhepunkt der Session ist greifbar nah. Auch in diesem Jahr wird es wieder der bunte Karnevalszug, zu Ehren des Kinderprinzenpaares Rabea Theresia Geuecke (9) und Simon Samon Moore (13) sein. „Mehr als 30 Gruppen und Wagen ziehen am Karnevalssonntag durch Sunderns Innenstadt“, berichtet Zugleiter Meinolf Voss unserer Zeitung vorab. „Da ist auch in diesem Jahr viel Musik drin, denn vier große Kapellen mischen in dem Zug mit.“

Viele Gäste in der City

Sammelpunkt ist wieder der Parkplatz von Marktkauf, wo sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Kamelle und anderem Wurfmaterial eindecken. Um 14 Uhr schickt „Flotte Kugel“-Präsident Bernd Zöllner als Kapitän auf dem Elferratswagen-Piratenschiff den bunten Zug auf die Reise. Über die Göckelerstraße geht es in Richtung Röhre. Dort biegen Wagen und Gruppen ab auf die Hauptstraße und rollen in Richtung Norden. Über die Umgehungsstraße wird ein kurzer Zwischenspurt eingelegt, denn ab Papierfabrik warten sicher wieder viele Sunderner und Gäste mit Spannung auf den Zug, der sich von dort aus bis zur Post durch die gesamte Stadt bewegen wird.

Wenn nach gut zwei Stunden auch der letzte bunte Wagen auf dem Rathausplatz angekommen ist, wird in der Schützenhalle fröhlich weiter gefeiert. Dort greift die Band „Madison“ die ausgelassene Stimmung von der Straße auf.

Die Sperrungen im Detail

Für den kommenden Sonntag werden die Besucher des Zuges, der ab 13 Uhr Aufstellung nehmen wird, mehrere Sperrungen in Kauf nehmen müssen. Hier in Kürze die vom Ordnungsamt der Stadt angeordneten Sperrungen zwischen 13 und 17 Uhr am 15. Februar:
Eine großräumige Umleitung für den Durchgangsverkehr erfolgt entlang des Sorpesees.
Die Silmecke ist aus Richtung Seidfeld unmittelbar hinter der Kreuzung Gräfenbergring/Berliner Straße gesperrt. Die Umleitung nach Endorf bzw. Westenfeld erfolgt über den „Gräfenbergring.
Ab dem Kreisverkehr ist die Göckeler Straße gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Straße Am Brühl.
Die Röhre und die Hauptstraße sind ab Kreisverkehr Röhre im weiteren Verlauf ab „Grüne Hoffnung“ bis zur Ampelanlage Kaiserhöhe in beide Richtungen gesperrt.
Die Straßen Selscheder Weg im weiteren Verlauf des Zuges die Hauptstraße bis zum Kreisverkehr Schirigswalder Platz sind in beide Richtungen gesperrt.
Die Settmeckestraße ist ab dem Kreisverkehr Schirigswalder Platz bis zur VHS gesperrt.
Die Hauptstraße aus Richtung Stemel ist in Höhe der Kreuzung Grünewaldstraße/Rochusweg bis zum Rathaus in beide Richtungen gesperrt. Eine Umleitung aus Fahrtrichtung Stemel ist über die „Grünewaldstraße“ eingerichtet.