Motorradkorso von Lindlar nach Sundern

Sundern/Lindlar..  Mit einem Motorradkorso aus dem oberbergischen Lindlar bei Gummersbach wollen etwa 150 bis 200 Motorradfahrer am kommenden Sonntag auf Probleme der Streckensperrungen hinweisen. Dem Anmelder der Demo-Fahrt, Michael Wilcynski, geht es vor allem um Dinge, die im Oberbergischen Kreis und im HSK passieren. Der Schwerter ist im Bund dt. Motorradfahrer (BVDM e.V.) Fachwart für Streckensperrungen.

Erst Biker-Gottesdienst

Beginn der Veranstaltung, so informierte gestern die Polizeipressestelle in Meschede, ist in der kleinen Turnhalle in Lindlar. Nach einem Biker-Frühstück gibt es dann einen Biker-Gottesdienst um 11 Uhr. Danach setzt sich der Tross in Bewegung: „Er wird von Polizei-Motorrädern des Oberbergischen Kreises, der die Veranstaltung genehmigt hat, begleitet“, berichtete gestern Bianca Scheer von der hiesigen Polizeipressestelle. Die Fahrt führt dann über Kierspe nach Herscheid und Plettenberg, von Einringhausen befährt man den Schlot in Richtung Stadtgrenze Sundern, weiter geht es durch Allendorf, Stockum nach Sundern zum Rathausplatz. Dort ist die Abschlusskundgebung gegen 15.30 Uhr geplant.

Informiert ist auch das Ordnungsamt der Stadt Sundern. „Wir werden uns anhören, was die Motorradfahrer zu sagen haben“, hieß es dort. Am Wochenende seien wie an Ostern im Rahmen der Ordnungspartnerschaften Kontrollen im ganzen HSK geplant.