Landstraße in Stemel wird erst nach großer Umleitung erneuert

Sundern/Balve..  Die ab morgen anstehende etwa ein halbes Jahr andauernde Umleitung für den Schwerlastverkehr (wir berichteten gestern) erläuterte Beigeordneter Meinolf Kühn nochmals im Hauptausschuss: „Wir waren in die Planung am Standort Hagen mit einbezogen, aber es gab keine andere Lösung für das Problem.“ Man habe auch versucht, dass keine Lastwagen entlang der Sorpe fahren dürfen: „Aber es wird eine Umleitung ausgewiesen, wer sich allerdings auskennt, nutzt die kürzeren Strecken“, meinte Kühn. Er meint damit die Seestraße, aber auch die kleine Kreisstraße nach Mellen.

Da man zeitgleich bei Straßen NRW in Meschede und der Stadt Sundern die Sanierung der Landstraße zwischen Hachen/Lindhövel und Stemel/Ortsende sowie den Buswendeplatz in Hövel und die Erneuerung der dortigen Kreisstraße plane, habe man sich verständigt, diese Maßnahmen nach einander ablaufen zu lassen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE