Land und Kirche fördern die Kurse

Arnsberg/Sundern..  Das Erzbistum Paderborn und das Land NRW machen es möglich, dass Eltern an insgesamt 20 Termine einmalig kostenfrei Eltern-Kind-Kurse besuchen können. „Mache ich auch alles richtig?“ „Habe ich auch nichts Wichtiges vergessen?“ Voller Sorge hinterfragen viele noch unerfahrene Eltern ihren Umgang mit ihrem Kind. Oft kommen dabei Freude und Gelassenheit zu kurz.

Die Katholische Bildungsstätte in Arnsberg möchte junge Eltern durch das Angebot von Elternstart NRW und Kidix-Kursen im ersten Lebensjahr beim Aufbau einer positiven und entwicklungsfördernden Beziehung mit ihrem Kind unterstützen. Auch in Sundern startet ein solcher Kurs.

Vermittlung von Basiswissen

Inhalte der fünf Termine der Elternstart NRW – Kurse sind unter anderem PEKiP- Inhalte, Vermittlung von Basiswissen über Pflege, Beziehung und Bindung, Sprachentwicklung, Spiel und Ernährung sowie auch die Erläuterung der Bedürfnisse des Kindes.

Direkt an den Elternstart-NRW-- Kurs schließt sich Kidix im ersten Lebensjahr an. Während dieser 15 Termine haben die Eltern Gelegenheit, sich über Erziehungs-, Entwicklungs- und Familienfragen auszutauschen, zu informieren und die Inhalte aus Elternstart NRW zu vertiefen. Darüber hinaus gibt die Kursleitung Impulse zu vielen anderen aktuellen Themen.

Mindestens acht Teilnehmer

Die Termine der Kurse finden jeweils über 90 Minuten statt und werden voll finanziert. Elternstart NRW wird vom Familienministerium Nordrhein Westfalen finanziert und die Kosten des Folgekurses Kidix im ersten Lebensjahr übernimmt das Erzbistum Paderborn. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt acht.

Die Katholische Bildungsstätte bietet einen neuen Elternstart-Kurs in Sundern an: Er beginnt am Donnerstag, 16. April, um 9.30 Uhr im Familienzentrum Christkönig in Sundern, Silmecke 11.

Der Kurs wird geleitet von Ilona Wisse.