Großer Jubel über den Sieg der Sunderner Realschul-Klasse 5c

Sundern..  Wer möchte nicht vor heimischem Publikum siegen: Das schaffte am Mittwoch die Mädchen-Mannschaft der Realschule im Milch-Cup in der Gruppe der Fünftklässler. Und entsprechend groß war der Jubel in der Dreifach-Sporthalle des Schulzentrums.

Aber auch sonst war die Halle erfüllt von lauten Anfeuerungsrufen, als sich heute 200 hochmotivierte Wettkämpfer der Jahrgangsstufen drei bis sechs beim Milchcup-Bezirksturnier im Tischtennis-Rundlauf maßen. Die Teilnehmer, die sich zuvor im Rahmen von internen Schulwettkämpfen qualifiziert hatten, kamen aus 16 Schulen aus dem Großraum Nördliches Sauerland, Soester Börde und Unna.

Im Bezirksturnier lieferten sie sich rasante Ballwechsel und spannungsgeladene Endspiele. Wettkampfgetränk Nummer Eins war natürlich die Milch, denn Ausrichter war bereits zum 15. Mal die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. (LV Milch NRW). Seit dem Start des deutschlandweit einzigen Wettkampfs im Tischtennis-Rundlauf haben bereits über 180 000 Schüler an dem beliebten Turnier teilgenommen.

Soester ganz weit vorn

Auf dem Siegerpodest standen im dritten und im vierten Schuljahr die Spieler der Katharinenschule aus Unna (Klasse 3c und 4a). In der Stufe 5 stellte das Städt. Conrad-von-Soest-Gymnasium aus Soest (Klasse 5d) die Sieger des Jungen/Mixed Wettkampfs, gefolgt von den Schülern des Gymnasiums der Benediktiner aus Meschede (Klasse 5a). Bei den Mädchen sicherte sich wie eingangs erwähnt die Mannschaft der 5c der Realschule Sundern Platz 1. Platz 2 erkämpften sich die Spielerinnen der Christine-Koch-Schule aus Schmallenberg (Klasse 5a). Im sechsten Schuljahr errang bei den Jungen/Mixed wiederum das Städt. Conrad-von-Soest-Gymnasium (Klasse 6b) den ersten Platz, den Vizegewinner stellte hier die Conrad-von-Ense-Schule aus Ense (Klasse 6c). Bei den Mädchen der sechsten Jahrgangsstufe erreichte das Team des Märkischen Gymnasiums Iserlohn (Klasse 6a) den ersten Podiumsplatz. Das Heilig-Geist-Gymnasium aus Menden (Klasse 6b) konnte sich hier den zweiten Platz sichern.