Flotte Kugel wählt neuen Vorstand

Sundern..  Die Verantwortlichen der „Flotten Kugel“ können zum Karneval nicht durchstarten. Die Gesellschaft hat zurzeit keinen ordnungsgemäßen Vorstand. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, 29. Januar, wird ein Führungsgremium gewählt.

Kostümfest und Karnevalsumzug

Anfang November hatten die Mitglieder einen neuen Vorstand gewählt. Das Amtsgericht Arnsberg ging nach einem Hinweis davon aus, dass den Mitgliedern die Einladungen zur Versammlung nicht fristgemäß zugingen. Deswegen stellte es die Rechtmäßigkeit der Wahl in Frage. Das bedeutet, die Gesellschaft ist führungslos. Deswegen wurde ein Notvorstand benannt, der umgehend die außerordentliche Mitgliederversammlung einberuft, auf der die Vorstandswahlen stattfinden. Dieses Vorgehen wurde am Mittwoch vom Amtsgericht genehmigt.

Zum Bedauern der Verantwortlichen bleibt danach nicht mehr genügend Zeit, eine attraktive Prunksitzung zu organisieren. Die für Samstag, 7. Februar, geplante Veranstaltung muss abgesagt werden. So konzentriert sich die Karnevalsgesellschaft auf die beiden Großveranstaltungen an Weiberfastnacht und dem Karnevalssonntag. Das Kostümfest an Weiberfastnacht findet statt. Und Karnevalssonntag rollt der Zug durch die Straßen.