Commerzbank in Sundern 50 Jahre alt

Sundern..  Die Commerzbank Sundern feiert in diesen Tagen ihr 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum geht auf die Dresdner Bank zurück, die hier am 12. April 1965 eine Filiale eröffnete. Die ersten, provisorischen Geschäftsräume befanden sich in der Bahnhofstraße 3. Ein Jahr später, im Mai 1966, konnte die Filiale in einen zentral gelegenen Neubau in der Hauptstraße 130 umziehen. Mit der Neugründung kam die Dresdner Bank ihren Kunden in Sundern auch räumlich entgegen. Die Filiale verfügte über eine Nachttresoranlage, um Geschäfts- und Gewerbetreibenden Einzahlungen außerhalb der Öffnungszeiten zu ermöglichen. Erster Filialleiter war Karl Klumpe.

Wechsel im Jahr 2009

Anfang 2009 hat die Commerzbank die Dresdner Bank abschließend übernommen. Seither firmiert die Filiale unter dem Namen Commerzbank Sundern. Seit 2014 leitet Marc-Oliver Stiewe das vierköpfige Team der Filiale, welches von drei weiteren Spezialisten unterstützt wird. Stiewe ist ein alter Bekannter in Sundern: Zwischen 2002 und 2007 leitete er bereits die damalige Dresdner Bank in Sundern. Die Filiale in der Hauptstraße 128 ist heute mit Geld- und Einzahlautomat, Serviceterminal und Kontoauszugsdrucker auf dem banktechnisch neuesten Stand.

Anlässlich des Filial-Jubiläums werden die Geschäftsräume ganz besonders dekoriert: Bis zum 15. Mai stellen regionale Künstler rund 30 Werke in Acryl aus. Zu sehen sind zu den Banköffnungszeiten.