Buckelpisten

Marode Straßen sind im Sauerland leider längst nicht mehr die Ausnahme. Keine Überraschung also, dass unsere Berichterstattung über das Kreisstraßenbauprogramm des Hochsauerlandkreises für rege Kommentierung sorgte – auf DerWesten.de ebenso wie auf der facebook-Seite Westfalenpost Arnsberg/Sundern. Schließlich holpert niemand gern von Schlagloch zu Schlagloch. Was aber ist mit der „Hauptstraße in Stemel“ wollte ein „facebook-Pilot“ wissen.

Diese Straße ist marode ohne Ende, wurde erst Mitte 2014 vom IHK-Verkehrsausschuss im Abschnitt zwischen Sundern und Hachen zur schlechtesten Landesstraße im HSK gekürt. Landesstraße, wohl gemerkt, denn es handelt sich um die L 519. Darum taucht diese Buckelpiste im Kreishaushalt natürlich nicht auf. Geld müsste vom Land fließen, zuständig ist Straßen.NRW. Der Landesbetrieb könnte sein Instandhaltungsprogramm gleich um weitere heimische Landstraßen erweitern: L 537 (OD Holzen), L 544 (Ainkhausen), L 685 (In der Flamke),
L 686 (Westenfeld), L 735 (Wennigloh) – allesamt Buckelpisten!
Es gibt viel zu tun, sammelt schon mal Geld...