Das aktuelle Wetter Sundern 4°C
Feuerwehr

Brand im Kuhstall auf Bauernhof in Allendorf war schnell gelöscht - Milchkühe gerettet

05.10.2012 | 18:13 Uhr
Brand im Kuhstall auf Bauernhof in Allendorf war schnell gelöscht - Milchkühe gerettet
Die Feuerwehr aus dem Sorpetal war schnell zur Stelle und verhinderte einen Großbrand auf dem Bauernhof in Allendorf.Foto: WP

Allendorf.   78 Feuerwehrmänner aus dem Sorpetal waren im Einsatz. Auf einem Bauernhof in Allendorf brannte ein Kuhstall. Dank des schnellen Eingreifens der Löschzüge konnte Schlimmeres verhindert werden. Die schnell herbeigeeilten Bauern aus dem Ort halfen dem Besitzer des Hofes bei der Rettung der wertvollen Milchkühe aus den Stallungen.

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehren aus dem Sorpetal wurde auf einem Aussiedlerhof an der krausen Eiche in Allendorf Schlimmeres verhindert: Kurz nach 16 Uhr wurde dort ein Feuer in einer Werkstatt entdeckt, die Flammen griffen dann auch auf einen angrenzenden Stall über. Die schnell herbeigeeilten Bauern aus dem Ort halfen dem Besitzer des Hofes bei der Rettung der wertvollen Milchkühe aus den Stallungen.

„Das Feuer ist wohl anscheinend in der Werkstatt entstanden, den Grund wird ein Sachverständiger ermitteln“, berichtete der stellvetretende  Stadtbrandmeister Rainer Albers. Neben den Wehrmännern aus Allendorf, Hagen, Amecke und Stockum hatte er auch die Wehr aus Sundern alarmiert. Doch die insgesamt 76 Feuerwehrmänner hatten das Feuer schnell im Griff.

Zum Abschluss der Löscharbeiten gegen 18 Uhr wurde noch das Futtersilo geöffnet und auch mit der Wärmebildkamera nach Brandnestern geschaut. Den Schaden schätzt Albers auf einen fünfstelligen Betrag. Die genauen Untersuchungen übernahm, noch ein Brandsachverständiger der Kripo.



Kommentare
Aus dem Ressort
Jäger sehen seltenes Sikawild durch Jagdreform bedroht
Landesjagdgesetz
Die Hegegemeinschaft Arnsberger Wald kämpft für das vielen unbekannte Sikawild. Eine Reform des Landesjagdgesetzes könnte den Tieren buchstäblich ein Ende bereiten, fürchtet die Hegegemeinschaft. Größtes Sikawildvorkommen in Deutschland.
Airlebnisweg an der Sorpe nimmt Formen an
Regionale
Die Arbeiten am „Airlebnisweg“ in Amecke gehen gut voran. Die Wege sind weitestgehend fertig gestellt, die Airlebnis-Stationen werden derzeit noch montiert. Es folgt noch die Bepflanzung an den einzelnen Stationen und damit der Abschluss der Arbeiten.
Kanäle in Sundern werden abgefilmt
Gebühren
Die Kanalsanierungen stehen in den nächsten Jahren im Mittelpunkt bei den Stadtwerken. Dazu müssen die Kanäle zunächst in den anstehenden Bereichen gesäubert und dann abgefilmt werden.
Zum Anfassen und Mitmachen
Junges Engagement
Alarm – „KulturAlarm“! Mit diesem Weckruf möchten sieben junge Arnsberger ihre Mitmenschen sensibilisieren und mobilisieren. In Sachen „Kultur“ – ein Begriff, mit dem viele angeblich nichts anfangen können; obwohl er doch eigentlich enorm vielschichtig ist.
Neues Projekt an der Hauptstraße in Sundern
Gesundheit
Das hört der Stadtmarketing-Geschäftsleiter Jeroen Tepas gern: Das Schlecker-Ladenlokal an der Hauptstraße 130 wird endlich wieder mit Leben gefüllt. In der Nachbarschaft der Polizei am Nordende der Fußgängerzone wird Sunderns Innenstadt wieder aufgewertet.
Fotos und Videos
Sauerlands schönste Seiten
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion
Downtown Groove 2014
Bildgalerie
Kneipennacht
Superfinale am Sorpesee
Bildgalerie
WP Schützenkönigin 2014
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin