99 Teilnehmer melden für die Kleinkaliber-Wettbewerbe

Sundern..  Die drei Kompanien und die Jungschützen der Sunderner Hubertusbruderschaft führten ihre Kompaniemeisterschaften im Kleinkaliberschießen durch. 99 Teilnehmer erzielten folgende Ergebnisse:

Bei der Ermittlung des Kompaniemeisters in der ersten Kompanie erzielten alle drei Platzierten im ersten Durchgang 98 Ringe. In zwei Stechen setzte sich Christian Pötter gegen Frederik Blome und Dieter Nuttebaum durch. Die Ehrenscheibe ging an David Keggenhoff nach zweimaligen Stechen gegen Dieter Nuttebaum (beide zuvor 50 Ringe), Dritter wurde Christian Pötter (49). Auch der Wanderpokal ging an Christian Pötter (146 Ringe).

Neuer Kompaniemeister der „Zweiten“ ist mit 98 Ringen Franz Knapstein, vor Ludger Simon (97) und Bernd Vinkemeier (96). Jürgen Knapstein schoss die Ehrenscheibe mit 50 Ringen. Den Wanderpokal der 2. Kompanie teilen sich Ludger Simon und Thomas Raffenberg mit jeweils 143 Ringen.

Ohne Stechen wurde Jochen Säuberlich mit 99 Ringen Kompaniemeister der „Dritten“, vor Markus Gast (98) und Matthias Klenter (96).

Die Ehrenscheibe holte sich nach einem Stechen Ralf Hoffmann, Zweiter: Jochen Säuberlich, Dritter: Georg Schäfer. Den Wanderpokal konnte Jochen Säuberlich mit 148 Ringen für sich verbuchen. Bei den Jungschützen siegte mit 97 Ringen Marc Liedhegener vor Joshua ­Blome und Moritz Kaiser (je 96). Den Wanderpokal holte sich mit 49 Ringen Stefan Hopp.