Partnerschaft wird fortgesetzt

Foto: Barbara Zabka
Was wir bereits wissen
Stadt und AVU unterzeichnen Konzessionsverträge für Strom und Gas.

Sprockhövel..  Die Stadt Sprockhövel und die AVU Netz GmbH arbeiten langfristig zusammen: Am Freitag unterzeichneten die Stadtspitze und die Vertreter des heimischen Energieversorgers die neuen Konzessionsverträge, die eine Laufzeit von 20 Jahren haben. Der Netzbetreiber erhält damit das Recht, im öffentlichen Grund Strom- und Gasleitungen zu verlegen und zu betreiben. Die Stadt erhält im Gegenzug mit den Konzessionsabgaben eine konstante Einnahmequelle.

„Wir freuen uns, dass wir die gute Zusammenarbeit mit der AVU fortsetzen können. Schließlich ist sie mit ihrer Netzgesellschaft das Stadtwerk für die Region“, erklärte Bürgermeister Ulli Winkelmann. Kämmerer Rainer Kaschel erläuterte: „Wir haben die Konzessionsvergabe streng nach den gesetzlichen Vorgaben durchgeführt.“ Für den Beigeordneten Bernd Woldt ist wichtig: „Vor allem wissen wir, dass wir einen verlässlichen Partner haben, dessen Mitarbeiter die Strom- und Gasnetze bis ins Detail kennen.“

Über diese Aussage freuten sich natürlich Uwe Träris (AVU AG) und Hansjörg Sander (AVU Netz GmbH). „Nach Gevelsberg und Schwelm konnten wir Politik und Verwaltung auch in Sprockhövel überzeugen, die Partnerschaft fortzusetzen“, so Träris.

Das Stromnetz der AVU in Sprockhövel hat eine Länge von 494 Kilometern, das Gasnetz 102 km (Stand: 31.12.2013). Der Stromverbrauch im Jahr 2013 betrug 110,9 Millionen Kilowattstunden für Haushalte, Gewerbe und Industrie. (Erdgas 208 Millionen).