Das aktuelle Wetter Sprockhövel 16°C
Hauptschule

Mädchen gründen eine „Schülerfirma“

16.09.2010 | 17:22 Uhr
Mädchen gründen eine „Schülerfirma“
Der Ganztagsbetrieb an der Hauptschule Sprockhövel hat Fahrt aufgenommen.

Der Schulalltag in Ganztagsform ist an der Hauptschule Niedersprockhövel jetzt angelaufen. Fünf Tage Schule von 7.55 bis 15.30 Uhr.

Eigentlich beginnt der Unterricht erst um 7.55 Uhr, aber ab 7 Uhr ist die Schule schon geöffnet und ab 7.30 Uhr kann gefrühstückt werden.

Alle Klassen der Orientierungsstufe (dies sind die Klassen 5 und 6) nehmen das Angebot des gemeinsamen Frühstücks wahr. „Das Konzept hat sich bewährt. Die Kinder sind nach dem Frühstück ruhiger und lernen besser am Wochenplan“, so Schulleiterin Christiane Albrecht.

Und Ganztagskoordinator Olaf Schultes ergänzt: „Gerade für die Kleinen gibt es ja auch die Ernährungs-AG, in der eine ausgebildete Ökotrophologin mit ihnen gesunde Speisen vorbereitet.“

Insgesamt sieht der neue Ganztag für das Schuljahr 2010/11 eine Vielzahl unterschiedlicher Arbeitsgemeinschaften und BWO (Berufswahlorientierungs-Gruppen) vor. In Zahlen: bedeutet dies: 43 Arbeitsgemeinschaften von BMX und Inliner über Holzbau und Imkerei bis zur Streitschlichtung. Unter dem Strich sind es 66 Gruppen mit einem Zeitaufwand von 132 Stunden. „Der Alexander Brockmann ist cool, der war hier auch vorher Schüler…“, so Tobias aus der Klasse 7a. Alexander Brockmann leitet die BMX-AG. Dazu zehn BWO Gruppen, vier Bewerbungstrainingsgruppen und 15 Fördergruppen zur individuellen Förderung. „Nebenher“ helfen ehrenamtliche Mitarbeiter/Innen als Lesepaten und lesen in einer eins zu eins Betreuung mit den Kindern. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 haben die Verantwortung für die Schülerstation übernommen, in der eine Bewirtung mit gesunden Snacks in den Pausen angeboten wird und verknüpfen das Engagement mit kaufmännischem Lernen; sie gründeten eine Schülerfirma. „Ohne die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer und Sponsoren wäre der Aufwand für den Ganztag nicht zu leisten - so bietet er allerdings allen Schülerinnen und Schülern beste Voraussetzungen für ihren Werdegang“, so Volker Sproedt, der an der Schule Studien- und Berufsberater ist. Die Sparkasse stellte ein Abrechnungssystem zur Verfügung.

Kurt Bein

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Vom Praktikum zur Lehrstelle
Hauptschule begrüßt viele...
Aus dem Ressort
Keine Leader-Förderung von der EU
Fördergelder
Sprockhövel und der EN-Südkreis wurden nicht berücksichtigt. Jetzt wird nach Alternativen gesucht, um die Projekte doch noch umzusetzen.
Martin-Luther-Haus wird später abgerissen
Haßlinghausen
Bis zum Beginn der Bauarbeiten in Haßlinghausen finden die geplanten Veranstaltungen statt.
Nicht nur die Trasse im Blick haben
Mein Rad-Revier
Eine Umfrage im Zuge unserer WAZ-Jahresserie „Leben im Revier“ zum Radverkehr zeigt: Abseits des Radwanderwegs muss nachgebessert werden.
Zweiter Klöntreff hat sich etabliert
Niedersprockhövel
Seit zwei Jahren kommen wöchentlich gut 25 Teilnehmer zusammen.
Anwohner protestieren gegen Kolumbarien in Sprockhövel
Friedhof
Anwohner in Sprockhövel wollen Bauarbeiten für Kolumbarien auf dem Friedhof stoppen. Sie fürchten Einschränkungen für sich und Trauernde.
Fotos und Videos
Schule der Zukunft
Bildgalerie
Auszeichnungsfeier
Zu Gast bei Freunden
Bildgalerie
Kreistag in Görlitz
Sprockhövel radelt
Bildgalerie
Anradeln und Andampfen
Osterfeuer in Sprockhövel
Bildgalerie
Sprockhövel
article
3721418
Mädchen gründen eine „Schülerfirma“
Mädchen gründen eine „Schülerfirma“
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/sprockhoevel/maedchen-gruenden-eine-schuelerfirma-id3721418.html
2010-09-16 17:22
Sprockhövel