Frauen wählen ihren Lieblingsfilm

Im Filmriss-Kino Gevelsberg werden die Filme, die die meisten Stimmen bekamen, aufgeführt.
Im Filmriss-Kino Gevelsberg werden die Filme, die die meisten Stimmen bekamen, aufgeführt.
Foto: Christina Makarona
Was wir bereits wissen
Bis Ende Januar können Frauen unter zehn Filmen ihren Lieblingsstreifen wählen. In den Bürgerbüros kann abgestimmt werden.

Sprockhövel..  Frauen in ihrer ganzen Vielfalt stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Internationalen Frauentages im ­EN-Südkreis, auf der Leinwand und im wirklichen Leben. Mal sind sie mutig, mal sanft, mal witzig, mal besonnen.

Rund um den Frauenempfang am Freitag, 6. März, in der Volkshochschule in Gevelsberg (15 bis 18 Uhr) laden die Gleichstellungsbeauftragte und das Filmriss-Kino in Gevelsberg zu einer Frauenfilmwoche ein. Vom 5. bis zum 11. März können Frauen und Männer in Frauenleben eintauchen, sich von ihrer Lebenslust und ihren Taten anstecken lassen und miteinander feiern.

Frauen können ihren Lieblingsfilm bis Ende Januar online unter www.umfrageonline.com/s/17e6dff wählen, oder ihre Stimme in den Sprockhöveler Buchhandlungen oder in den Bürgerbüros Haßlinghausen und Niedersprockhövel abgeben. Zur Auswahl stehen zehn Filme. Die zwei meistgenannten und ein Überraschungsfilm werden im Zeitraum vom 5. bis zum 11. März im Filmriss-Kino“ zum Eintrittspreis von sechs Euro gezeigt.

Zur Auswahl stehen: „We want sex“, „Frida“, „Kalendergirls“, „Wer weiß wohin?“, „Das Mädchen ­Wadjda“, „Grüne Tomaten“, „Paulette“, „Hannah Arendt“, sowie „Ginger & Rosa“ und der Streifen „Brot und Tulpen“.

Die Frauenfilmwoche ist eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Gevelsberg und des Filmriss-Kinos. Die Veranstaltung wird unterstützt von den Initiatorinnen des Bunten Salons, den Gleichstellungsbeauftragten der EN-Kommunen sowie der Volkshochschule EN-Südkreis.

Weitere Informationen erteilt Gevelsbergs Gleichstellungsbeauftragte unter 02332/ 771124 oder per E-Mail unter christel.hofschroeer@ stadtgevelsberg.de.