Flori-Fete in Gennebreck bietet drei Tage buntes Programm

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Vom 19. bis 21. Juni gibt es Musik auf der Bühne und Spaß für die Kinder.

Sprockhövel..  Die Flori-Fete rund um das Feuerwehrhaus Gennebreck an der Barmer Straße lockt mit einem bunten Programm am kommenden Wochenende, 19. bis 21. Juni. Der Eintritt ist frei.

Mit dem Clubabend beginnt die Fete am Freitag ab 20.30 Uhr. Die Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr ist dekoriert und Licht und Ton sorgen für Atmosphäre. Auch in diesem Jahr wird die gesamte Technik von Thomas Deffner geliefert und betreut. Zum ersten Mal auf der Flori-Fete wird DJ Maxx auflegen. Die Grill- und Bierstände sind geöffnet und Cocktails gibt es am Stand der Havana-Bar.

Zum Familiennachmittag wird am Samstag ab 15 Uhr geladen. Für die Kleinen gibt es Spiele, Schminken, Buttons basteln und Mitfahrten mit den Feuerwehrfahrzeugen. Eine Hüpfburg und die Rollenbahn werden ebenfalls vorhanden sein. Unterdessen werden für die Erwachsenen Kaffee und Kuchen und Torten bereit stehen. Die Feuerwehrfrauen führen ein Kasperle-Theaterstück für die Kinder vor. Um 17 Uhr findet der Luftballonwettbewerb statt und hunderte Luftballons werden in den Himmel steigen. Anschließend werden auf der Bühne die Kinder prämiert, deren Luftballons im letzten Jahr am weitesten geflogen sind.

Das Abendprogramm schließt sich an den Familiennachmittag an. Ab 20.30 Uhr spielt die Coverband „Jokebox“ auf der großen Bühne internationale Rock- und Popsongs. Wer danach noch weiter feiern möchte, für den legt DJ Thommy ab ca. 0.30 Uhr auf.

Mit dem „Gennebrecker-Bauernfrühstück“ beginnt der Sonntag um 10 Uhr. Ein großes Frühstücksbuffet mit Wurst, Käse, Brot, Marmeladen und Honig aus der Region laden zum Brunchen ein. Dabei kommen auch die Freunde der Marsch- und Blasmusik auf ihre Kosten, denn ab 11 Uhr spielt die Stadt- und Feuerwehrkapelle der Stadt Sprockhövel auf der Flori-Bühne. Natürlich darf auf so einem Fest die deftige Erbsensuppe nicht fehlen, die ab 12 Uhr serviert wird. Wie in den vergangenen Jahren müssen die „drei tollen Tage“ gegen 14 Uhr ausklingen.