Das aktuelle Wetter Sprockhövel 20°C
Freibad

Eher öffnen ist nicht drin

06.04.2009 | 16:44 Uhr

Im Freibad laufen die letzten Vorbereitungen für den Saisonauftakt. Trotz des Frühsommers: Start ist wie immer am 1. Mai.

Die Sonne scheint. Das Thermometer zeigt satte 20 Grad. Ist das auch schon Freibadwetter? „Wir brauchen noch bis zum 1. Mai”, sagt Schwimmmeisterin Pamela Rüggeberg. Die Becken müssen noch gestrichen werden. Das Wichtigste überhaupt: Im Becken fehlt noch Wasser.

Der Winter gehörte auf der Anlage an der Bleichwiese wie immer den Handwerkern. Ein Weg wurde gepflastert, die Becken werden gestrichen. „Wir haben noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen”, sagt Rüggeberg.

In den nächsten Tagen drehen die Verantwortlichen dann auch den Wasserhahn auf, um die Becken zu befüllen. Das Wasser kommt wie immer aus der Quelle an der Bleichwiese. „Es wird mindestens zwei Tage dauern, bis die Becken voll sind.” Dann muss die Heizung das Wasser noch auf Temperatur bringen.

Mehr Sicherheit als in der vergangenen Saison verspricht die Personalplanung. Die Zentrale Gebäudebewirtschaftung (ZGS) hat jetzt als zuständiger Eigenbetrieb der Stadt eine zusätzliche Schwimmmeisterin für die Saison angestellt. Pamela Rüggeberg freut sich riesig: „Ich habe schon vor sechs Jahren meine Lehre in Sprockhövel gemacht”, sagt die 27-Jährige, die zwischenzeitlich im Panoramabad Velbert arbeitete.

In der vergangenen Saison hatte ein krankheitsbedingter Ausfall von Schwimmmeister Günter Haase dafür gesorgt, dass das Bad gleich an mehreren heißen Tagen schon am frühen Nachmittag geschlossen werden musste. Das soll in diesem Jahr – nachdem es 2008 massive Proteste der Schwimmer gegeben hatte - ganz anders aussehen.

„Wir werden täglich zwischen 9 und 20 Uhr geöffnet haben”, sagt Schwimmmeisterin Ulrike Adamy, die im Vorjahr lange Zeit alleine die Verantwortung trug. „Das war auch schon in der vergangenen Saison unser Ziel.”

Arne Poll

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Philosophiestudent und Pastor
Kirchen
Dominic Ekweariri aus Nigeria bereitet Messen in Haßlinghausen vor und gestaltet sie. Er hat Freunde gefunden und fühlt sich in der Wahlheimat wohl
Freunde treffen bei Maiwanderung durch die Natur
Vereine
40 Mitglieder des TV Hasslinghausen liefen an Feldern und Wiesen entlang
Avery Dennison lässt Fragen offen
Wirtschaft
Die Belegschaft traf sich zur Betriebsversammlung im IG Metall Bildungszentrum. Ob man auf den Standort Schwelm hoffen darf, ist völlig ungeklärt.
100 Jahre Ursula von Reibnitz
Historie
Die eigenwillige Schauspielerin hätte am heutigen 2. Mai ihren Geburtstag gefeiert.
Avery Dennison schließt sein Werk in Sprockhövel
Standortschließung
Der Sprockhöveler Standort von Avery Dennison schließt 2016. 70 von 115 Mitarbeiter werden gekündigt, die anderen sollen in der Region weiterarbeiten.
Fotos und Videos
Sprockhövel radelt
Bildgalerie
Anradeln und Andampfen
Osterfeuer in Sprockhövel
Bildgalerie
Sprockhövel
Hauptstraßen-Galerie
Bildgalerie
Kunst
Tolles Programm in Sprockhövel
Bildgalerie
EN-Sportlerehrung
article
584015
Eher öffnen ist nicht drin
Eher öffnen ist nicht drin
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/sprockhoevel/eher-oeffnen-ist-nicht-drin-id584015.html
2009-04-06 16:44
Sprockhövel