Das aktuelle Wetter Sprockhövel 6°C
Freibad

Eher öffnen ist nicht drin

06.04.2009 | 16:44 Uhr

Im Freibad laufen die letzten Vorbereitungen für den Saisonauftakt. Trotz des Frühsommers: Start ist wie immer am 1. Mai.

Die Sonne scheint. Das Thermometer zeigt satte 20 Grad. Ist das auch schon Freibadwetter? „Wir brauchen noch bis zum 1. Mai”, sagt Schwimmmeisterin Pamela Rüggeberg. Die Becken müssen noch gestrichen werden. Das Wichtigste überhaupt: Im Becken fehlt noch Wasser.

Der Winter gehörte auf der Anlage an der Bleichwiese wie immer den Handwerkern. Ein Weg wurde gepflastert, die Becken werden gestrichen. „Wir haben noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen”, sagt Rüggeberg.

In den nächsten Tagen drehen die Verantwortlichen dann auch den Wasserhahn auf, um die Becken zu befüllen. Das Wasser kommt wie immer aus der Quelle an der Bleichwiese. „Es wird mindestens zwei Tage dauern, bis die Becken voll sind.” Dann muss die Heizung das Wasser noch auf Temperatur bringen.

Mehr Sicherheit als in der vergangenen Saison verspricht die Personalplanung. Die Zentrale Gebäudebewirtschaftung (ZGS) hat jetzt als zuständiger Eigenbetrieb der Stadt eine zusätzliche Schwimmmeisterin für die Saison angestellt. Pamela Rüggeberg freut sich riesig: „Ich habe schon vor sechs Jahren meine Lehre in Sprockhövel gemacht”, sagt die 27-Jährige, die zwischenzeitlich im Panoramabad Velbert arbeitete.

In der vergangenen Saison hatte ein krankheitsbedingter Ausfall von Schwimmmeister Günter Haase dafür gesorgt, dass das Bad gleich an mehreren heißen Tagen schon am frühen Nachmittag geschlossen werden musste. Das soll in diesem Jahr – nachdem es 2008 massive Proteste der Schwimmer gegeben hatte - ganz anders aussehen.

„Wir werden täglich zwischen 9 und 20 Uhr geöffnet haben”, sagt Schwimmmeisterin Ulrike Adamy, die im Vorjahr lange Zeit alleine die Verantwortung trug. „Das war auch schon in der vergangenen Saison unser Ziel.”

Arne Poll



Kommentare
Aus dem Ressort
Grünes Licht für Gewerbeareal
Kontakt zu Schwelm
Für die Aufnahme von Abstimmungsgesprächen mit der Stadt Schwelm zur Entwicklung eines interkommunalen Gewerbegebietes zwischen der Schwelmer Straße und dem Autobahnkreuz Wuppertal-Nord erhielt die Verwaltung in dieser Woche grünes Licht vom Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung.
Kalligraphie beeindruckt Schüler in China
Schüleraustausch
16 Schülerinnen und Schüler und drei Lehrkräfte der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule weilten im „Reich der Mitte“.
Schüler lehnen Gewalt strikt ab
Fahnen gehisst
Schülerinnen und Schüler der Mathilde Anneke Schule aus den Klassen 8 und 10 setzten am 25. November, dem von den Vereinten Nationen anerkannten internationalen Gedenktag zum Thema „Nein zu Gewalt an Frauen“ zwei sichtbare Zeichen.
Verein, Kindergarten und Schule rücken zusammen
Gepflegte Nachbarschaft
Die Förderschule, die evangelische Kindertagesstätte - als Bewegungskindergarten zertifiziert - und der Sportverein TuS Hiddinghausen arbeiten eng zusammen.
Mathilde-Anneke-Schule informiert Grundschuleltern
Schulleiterin lädt ein
„Jeder ist willkommen“ – mit diesem Motto macht die Mathilde-Anneke-Schule deutlich, dass Inklusion an dieser Schule schon lange gelebt wird.
Fotos und Videos
Party
Bildgalerie
Schlagernacht