Drei Gennebrecker Teams landen auf Platz drei

Der VfL im Vormarsch: Die weibliche U11 des Ausrichters VfL Gennebreck (rot-weißes Trikot) musste trotzdem anderen den Vortritt lassen
Der VfL im Vormarsch: Die weibliche U11 des Ausrichters VfL Gennebreck (rot-weißes Trikot) musste trotzdem anderen den Vortritt lassen
Foto: WAZ FotoPool

Sprockhövel..  Keine der Mannschaften von Ausrichter VfL Gennebreck konnte sich beim eignen Turnier in der Glückauf-Halle den Sieg holen. Geschäftsführer Bernd Gabler nahm’s sportlich: „Als perfekter Gastgeber überlässt man den Gästen die großen Pokale.“

Immerhin kamen drei Teams aus Gennebreck auf Platz drei: Die F-Junioren liefen hinter dem Sieger TSV Dahl und dem SuS Volmarstein ein, während die E-Jugend Grün Weiß Wuppertal und dem Lokalrivalen TuS Hasslinghausen den Vortritt lassen musste. Bei den Mädchen der U13 landete am Ende die Auswahl des Fußballkreises Hagen ganz vorne, gefolgt von BW Mintard und dem VfL Gennebreck.

Bei der weiblichen U11 gewann die Vertretung des FFC Recklinghausen vor dem FFC Ennepetal und den Sportfreunden Niederwenigern. Bei den Minikickern, die ohne Wertung spielten, waren sechs Mannschaften am Start.

Insgesamt hatte Gennebreck an zwei Turniertagen 34 Mannschaften zu Gast.