CDU hilft Syrern und Irakern

Dr. Ralf Brauksiepe
Dr. Ralf Brauksiepe
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Kleiderspenden in Sprockhövel abgeben.

Sprockhövel..  „Etwa 100 Millionen Christen können weltweit ihren Glauben nicht frei ausüben. Besonders bedrückend ist die Situation der Christen im Nordirak und in Syrien, wo Christen heute gezielt angegriffen, verfolgt und getötet werden“, stellt der CDU-Kreisvorsitzende im Ennepe-Ruhr-Kreis, Ralf Brauksiepe, fest. „Hundertausende Christen sind dort unter anderem durch den Terror des Islamischen Staates (IS) aus ihrer Heimat vertrieben worden und leben mittlerweile in hoffnungslos überfüllten Flüchtlingslagern und Bauruinen. Es fehlt ihnen vor allem an Kleidung.“

Eine Situation, der die CDU im Ennepe-Ruhr-Kreis nicht tatenlos zusehen will und daher die Hilfsaktion unterstützt, die vom CDU-Bezirksverband Ruhr gemeinsam mit der Caritas-Flüchtlingshilfe Essen und dem Chaldäischen Suryoye Assyrischen Volksrat in Deutschland organisiert wird. „Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger zu Kleiderspenden auf. Die Flüchtlinge benötigen sowohl Winter- wie Sommerkleidung sowie Schuhe für alle Altersgruppen“, so Brauksiepe. Die Kleiderspenden können von Montag bis Freitag zwischen 10 und 14 Uhr in der CDU-Kreisgeschäftsstelle, Bochumer Straße 15 in Niedersprockhövel, abgegeben werden. Eine Abholung der Kleiderspenden ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich. Zudem ist ein Spendenkonto eingerichtet. Die Spenden werden für den Kleidungstransport in die Flüchtlingslager Mitte März verwendet: Stichwort „Hilfsaktion CDU Ruhr“, Caritas-Flüchtlingshilfe Essen, Konto: 102628, BLZ: 360 602 95.