Arbeiterlieder, Blues und Vortrag zu psychischen Erkrankungen

Dr. Mojo spielt Blues, Folk und Oldies
Dr. Mojo spielt Blues, Folk und Oldies
Foto: IGMB
Was wir bereits wissen
Einladung zum abwechslungsreichen Kulturprogramm des IG-Metall-Bildungszentrums im Juli

Sprockhövel..  Das IG Metall-Bildungszentrum in Sprockhövel lädt in diesem Monat zu einem abwechslungsreichen Kulturprogramm an die Otto-Brenner-Straße 100 ein. Bei freiem Eintritt gibt es Musik und Informationen.

Los geht es schon am heutigen Mittwoch, 15. Juli, um 19 Uhr im Bistro unter dem Titel „Der Traum von einer besseren Welt“. Karin Meißner und Wolfgang Buchholz präsentieren Lieder der Arbeiterbewegung. Die „Wut- und Mutbürger“ der Vergangenheit haben sie uns hinterlassen. „Dieser Schatz an Erfahrungen mit gesellschaftlichen Veränderungsprozessen wartet darauf, von uns entdeckt zu werden“, erklären die Veranstalter. Bekannte und weniger bekannte Lieder werden gemeinsam gesungen. Der Schwerpunkt der Liederabende wird auf den Liedern, die in den sozialen Bewegungen seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden sind, liegen. Dazu werden noch Schlagerumdichtungen, die oft in Arbeitskämpfen entstehen und populäre Lieder aus dem anglo-amerikanischen Raum kommen. Zum Vormerken: Ein weiterer Termin ist am Mittwoch, 9. September.

Musik à la carte spielt Klaus Stachuletz alias Dr. Mojo am Dienstag, 21. Juli, um 19.30 Uhr in der Kneipe. Er präsentiert Blues, Folksongs & Oldies – vom Publikum individuell zusammengestellt. Zu den einzelnen Songs gibt es unterhaltsame Geschichten und kurzweilige Interaktion mit dem Publikum. Das Motto des Vollblutmusikers: die Seele baumeln lassen im ganz speziellen Mojo-Feeling. Zum Vormerken: Ein weiterer Termin ist am Dienstag, 22. September.

„Psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch – immer mehr Weicheier und Heulsusen?“ ist der Titel eines Vortrags am Dienstag, 28. Juli, um 19 Uhr im Konferenzraum des IG-Metall-Bildungszentrums. Psychische Erkrankungen, Burnout-Syndrom, Erschöpfungszustände und mehr haben in unserer Gesellschaft ihren Platz gefunden. Eva-Maria Böttcher beschäftigt sich mit Geschichten, Gelesenem, Gehörtem, Gesehenem zum Thema. Auch wenn es um ein ernstes Thema geht, findet sich der Spaßfaktor wieder. Weitere Termine sind am Mittwoch, 19. August und 16. September.