An jedem Ferientag ein Angebot

Der Abenteuerspielplatz gehört zu den größeren Aktionen des Ferienspaßes.
Der Abenteuerspielplatz gehört zu den größeren Aktionen des Ferienspaßes.
Foto: WAZ FotoPool / Olaf Ziegler

Sprockhövel..  Trotz klammer Stadtkasse bietet Sprockhövel seinen Kindern und Jugendlichen auch in diesem Jahr wieder ein prall gefülltes Ferienspaßprogramm. Noch bis zum 13. Februar läuft die Anmeldung für die Aktionswochen.

Diese mehrtägigen Veranstaltungen sind der Renner. Egal ob Abenteuerspielplatz, Afrikanische Woche, Mitmachzirkus oder das Segeln mit dem Verein Sunshine4kids – seit einigen Jahren sind das die Eckpfeiler des Ferienangebots, die sich unter den Teilnehmern großer Beliebtheit erfreuen. Flankiert werden sie durch ein- oder halbtägige Aktionen wie Ausflüge oder einen Koch-Tag.

Im Programm für das Jahr 2015 finden sich keine Neuerungen. Zum einen hat das damit zu tun, dass die Rückmeldungen positiv sind. „Wir diskutieren natürlich immer intern, aber auch selbstkritisch, ob noch an Stellschrauben zu drehen ist“, sagt Peter Schröter vom Jugendamt. Großer Bedarf ergibt sich dabei allerdings nicht.

Rund 400 Kinder nutzen Angebot

Und zum anderen ist es angesichts der schlechten finanziellen Situation der Kommune ja schon ein Erfolg, wenn das Bewährte in genau dieser Form erneut auf die Beine gestellt werden kann. „Denn zur Durchführung dieser Projekte sind wir auf Fremdmittel angewiesen“, sagt Peter Schröter.

Schlimm ist es also nicht, wenn nichts Neues dazukommt – schlimm wäre es eher, wenn etwas wegfiele, weil ein Sponsor oder Kooperationsverein aussteigt. „Ich denke, über die Jahre hinweg haben sich die Projekte so bewährt, dass wir einen gewissen Standard anbieten können.“ Dazu gehört nicht nur die Qualität der Veranstaltungen, sondern auch die möglichst große Abdeckung der Ferien. „Wir haben an jedem Ferientag ein Angebot, dazu kommen noch Programmpunkte von einzelnen Vereinen“, sagt Peter Schröter.

Insgesamt rund 400 Kinder nehmen die 500 Plätze jedes Jahr ein, manche sind bei mehreren Veranstaltungen dabei. Deren Eltern haben es bei der Anmeldung etwas einfacher als anderswo. denn für die vier großen Aktionen gilt es lediglich das Anmeldeformular auszufüllen. Für die kürzeren Projekte in der zweiten Ferienhälfte kann man sich übrigens noch nicht anmelden. „Das geht erst zwei Wochen vor Ferienbeginn“, so Peter Schröter.

Die Anmeldefrist für den Abenteuerspielplatz (29. Juni - 10. Juli, 55 Euro), die Workshopwoche „Rhythmen Afrikas“ (13. - 17. Juli, 30 Euro), den Mitmachzirkus (20. - 24. Juli, 30 Euro) und die Segelfreizeit mit Sunshine4kids (18. - 27. Juli, kostenlos) läuft noch bis zum 13. Februar.