340 Tannenbäume eingesammelt

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Niedersprockhöveler Pfadfinder wollen diese später bei ihrem Osterfeuer verbrennen.

Sprockhövel..  Alle Jahre wieder sammeln die Niedersprockhöveler Pfadfinder ausrangierte Weihnachtsbäume ein – so auch am Samstag. „Bis Freitagabend konnte man sich bei uns für die Aktion anmelden“, sagte Daniel Bednarek, Rover-Leiter beim Stamm St. Januarius in Sprockhövel. Für drei Euro wurde der jeweilige Baum dann tags darauf abgeholt.

Nach einem Frühstück zur Stärkung starteten die Pfadis am Morgen ihre Aktion (deren Erlös der Jugendarbeit zugute kommt) am Pfarrhaus direkt neben der Kirche an der Von-Galen-Straße. „Jeder Sprockhöveler, der sich bei der Tannenbaumaktion angemeldet hat, wurde in einer Liste zusammengetragen und nach Bezirken eingeteilt“, so Bednarek. In jedem der insgesamt zehn Bezirke war eine kleine Gruppe von Pfadfindern unterwegs, die die Bäume – zum Teil noch geschmückt – in den Wohnungen abholte und sie an Sammelstellen auf einen großen Haufen legte, wo sie später mit einem Pritschenwagen zum Zwischenlager an der Hundepension Becker abtransportiert wurden. In den Vorjahren, verriet die 16-jährige Sabrina, eine von zahlreichen Helfern, seien die Pfadfinder auch schon einmal richtig kreativ geworden in Sachen Abtransport. „Wir haben mal versucht, die Tannen mit zwei Fahrrädern wegzuschaffen.“ Die Tanne kam einfach quer über beide Gepäckträger.

Viele der Mitsammelnden der insgesamt rund 340 Bäume, die in einigen Wochen beim Osterfeuer der Pfadfinder verbrannt werden sollen, waren übrigens Wiederholungstäter. Wie die 17-jährige Pia, die bei ihrer dritten Teilnahme dieses Mal ungewollt die Stellung im Pfarrheim halten musste, da sie sich beim Tennis spielen am Knöchel verletzt hatte. Aber: „Im Pfarrheim braucht es genauso Unterstützung wie beim Schleppen.“ Gerda (7) machte derweil zum ersten Mal mit. „Mein Papa hat mich gefragt, ob ich nicht mitmachen möchte“, sagte sie. Und verriet: Die Aktion sei ziemlich anstrengend, mache aber auch Spaß.