Das aktuelle Wetter Schwerte 9°C
Kosten von 351 000 Euro

Unterkunft für Flüchtlinge wird saniert

23.05.2012 | 21:00 Uhr
Unterkunft für Flüchtlinge wird saniert
Übergangswohnheim Hörder Straße

Schwerte. Hans-Georg Winkler und Marco Tröger lesen täglich die Auslandsnachrichten. Für den Sozialdezernenten und den Immobilienmanager der Stadtverwaltung gibt es keine andere Möglichkeit, sich rechtzeitig auf neue Flüchtlinge einzustellen. Das müssen sie aber. Denn die in den 90er Jahren gebaute Flüchtlingsunterkunft an der Hörder Straße ist unbewohnbar, im Haus in Holzen ist alles belegt.

Weil die Zahl der Flüchtlinge wieder gestiegen ist und vermutlich weiter steigt, sieht die Verwaltung für 2013 und 2014 für die Bauarbeiten im Haus an der Hörder Straße die Ausgabe von 351 000 Euro vor. „Wir müssen komplett sanieren.“

Schaden ist dokumentiert

Was alles zu tun ist, ist bereits in Schrift und Bild von Marco Tröger dokumentiert. „Wasserleitungen sind nicht kaputt“, so Winkler. Die Stadt sei es nicht gewesen, die das Haus habe verkommen lassen, weist er Vorwürfe zurück, die in der Bürgerversammlung in der vergangenen Woche gegen die Verwaltung laut wurden. Die 28 Räume hätten schlicht durch die Benutzung der Menschen arg gelitten.

Im Moment habe man noch freie städtische Wohnungen, die als Quartier für flüchtende Menschen dienen könnten. „Meine Sorge ist das, was ich nicht planen kann“, sagt Winkler. So bekäme die Stadt morgens ein Fax von einem zentralen Aufnahmelager, wie viele Flüchtlinge auf dem Weg nach Weg nach Schwerte seien. „Nachmittags stehen die vor der Tür.“

Vorlaufzeit von acht Wochen

Kann die Stadt keinen Wohnraum mehr zuweisen, muss die Sanierung des Gebäudes an der Hörder Straße vorgezogen werden. Er brauche, so Winkler eine Vorlaufzeit von acht Wochen, um Teile des Hauses wieder bewohnbar zu machen. So haben er und der Immobilienmanager ein waches Auge auf die Flüchtlingsstatistik. Das Gebäude an der Hörder Straße hat eine Wohnfläche von 364 Quadratmetern, 28 Räume und darf maximal mit 68 Personen belegt werden.

Lieber wäre es Winkler, das Haus könnte verkauft werden. Aber in politisch unruhigen Zeiten wie diesen ist er doch froh, dass das Gebäude noch in städtischem Besitz ist. Das Flüchtlingsheim in Holzen ist voll belegt. Die Menschen dort können nicht noch enger zusammenrücken. In Gesprächen mit dem Arbeitskreis Asyl versucht man, sozialverträgliche Lebensbedingungen zu bieten.

Susanne Schulte



Kommentare
26.05.2012
14:39
Unterkunft für Flüchtlinge wird saniert
von buerenbrucher | #4

Die ganz " grosse Politik " wird in Berlin gedreht. Fakt ist, die Stadt Schwerte muß laut der Bezirksregierung in Arnsberg, wie auch andere Kommunen, Flüchtlinge aufnehmen.Ich möchte auch nie vergessen, wie nach dem 2. Weltkrieg Deutschland und seinen Bürgerinnen und Bürgern durch z. B. Care Pakete geholfen wurde. Natürlich kann und soll Deutschland die Welt nicht retten. Schliessen möchte ich mit den Worten von Bürgermeister Heinrich Böckelühr aus dem Kommunalwahlkampf 2009 : sozial, bürgernah und zukunftsfähig. Auch Ethik und Moral sollte es 2012 noch geben.

26.05.2012
10:28
Flüchtlinge?
von schwerte | #3

Im übrigen kommen viele "Flüchtlinge" aus EU - Ländern (Rumänien, Bulgarien) und geben ihren Fluchtweg nicht bekannt. Dies hätte nämlich zur Folge, dass sie im Durchreiseland bleiben müssten. So kommen hochqualifizierte Experten(!) in unserer Land und landen sofort in die soziale Hängematte wo sie solange wie möglich bleiben. Der ewige Gerede von unseren Politikern, das Deutschland ausstirbt und wir junge Leute benötigen, bewirkt nur eine weitere Belastung unseres Sozialsystems!
Zitat : Deutschland schafft sich ab!

24.05.2012
13:43
Unterkunft für Flüchtlinge wird saniert
von future.for.schwerte | #2

Laut obigem Artikel, 364 Quadratmeter für maximal 68 Perosnen ? Da sind ca. 5,3 Quadratmeter pro Person. Entspricht das dem Grundgesetz, hier Artikel 1, Menschenwürde ?

24.05.2012
13:27
Unterkunft für Flüchtlinge wird saniert
von change.the.bm.schwerte | #1

Mit allem Respekt vor Herrn Winkler, ein mehrjähriger Leerstand tut keinem Gebäude gut. Wenn man dann noch die " strengen Winter " 2009 / 2010 und 2010 / 2011 berücksichtigt, tut das ein übriges. Wer hat denn z. B. als das Gebäude leerstand gelüftet, Herr Winkler ?

Aus dem Ressort
Von wegen billiger: Schwerter Strom wird teurer
Stadtwerke
Statt billiger wird der Strom in Schwerte im kommenden Jahr voraussichtlich um 8 Prozent teurer. Bei den Stadtwerken geht man von 1,7 Cent pro Kilowattstunde aus. Betroffen sind ausschließlich die Stromkunden im Märkischen Kreis und in Schwerte - weshalb die Stadtwerke rechtliche Schritte prüfen.
Dank Schallschutzwand mehr Lärm als vorher
Dachgeschosswohnung
Eine Schallschutzwand soll eigentlich dafür sorgen, dass der dahinter stattfindende Lärm reduziert wird. Im Sommer wurden an der Märkischen Straße in Schwerte Sanierungsarbeiten an den Schallschutzwänden durchgeführt. Seitdem gibt es für einen Schwerter noch weniger Ruhe. Und die Bahn kann sich das...
Darum kommen Judith und Mel so gerne nach Schwerte
Volksmusik-Stars
Seit 25 Jahren singen sie schon gemeinsam, haben 372 Lieder aufgenommen und unzählige Auftritte absolviert. Jetzt ist das Volksmusik-Duo Judith und Mel wieder dort zu Gast, wo alles seinen Anfang nahm: in Geisecke.
Neuer Leiter für den Kuwebe bestätigt
Tobias Bäcker
Tobias Bäcker übernimmt zum Jahresbeginn 2015 die Leitung des städtischen Kultur- und Weiterbildungsbetriebs (Kuwebe) in Schwerte. Diese Aufgaben kommen künftig auf den Stiftungsvorstand der Rohrmeisterei zu.
Kleingärtner müssen kaufen oder pachten
Beckenkamp
Jahrzehnte lang bekamen die Kleingärtner am Beckenkamp in Schwerte ihren Parzellenkostenlos überlassen. Doch jetzt gibt es einen neuen Besitzer. Gartenland Deutschland bietet ihnen die Gärten weiter an - zum Kauf oder zur Pacht.
Fotos und Videos
Die Abfüllanlage in Schwerte
Bildgalerie
Fotostrecke