Das aktuelle Wetter Schwerte 20°C
Unterbringung

Flüchtlinge in Unterkunft auf altem KZ-Gelände in Schwerte eingezogen

21.01.2015 | 13:14 Uhr
Flüchtlinge in Unterkunft auf altem KZ-Gelände in Schwerte eingezogen
In diese Baracke auf einem ehemaligen KZ-Gelände in Schwerte können bis zu 21 Flüchtlinge ziehen. Zuletzt wurde sie als Kunstatelier genutzt,Foto: Bodo Brauer

Schwerte.  Elf Flüchtlinge sind am Montag trotz aller Kritik in die umstrittene Unterkunft auf dem ehemaligen KZ-Gelände Schwerte-Ost eingezogen. Die Männer stammen unter anderem aus Guinea und Marokko.

Nun sind elf Flüchtlinge - Männer, die unter anderem aus Guinea und Marokko kommen - in der umstrittenen Unterkunft auf dem Gelände einer einstigen Außenstelle des KZ Buchenwald in Schwerte eingezogen. Zehn weitere Männer werden wohl in den kommenden Tagen folgen.

Schwertes Bürgermeister Heinrich Böckelühr (CDU) hatte bei einer Pressekonferenz in der vergangenen Woche den Standpunkt der Verwaltung verteidigt . Er verwies auf die "vorbildliche" Aufarbeitung der Vergangenheit des betroffenen Areals durch die Stadt.

Mit der zum Teil heftig geführten Debatte habe er nicht gerechnet, sagte Böckelühr. Die Frage sei gewesen, ob das "Gelände in seiner Gesamtheit keiner anderen Nutzung" zugeführt werden dürfe. Für die Verwaltung sei klar gewesen, dass die Unterbringung von Flüchtlingen in der Unterkunft, die an der Stelle einer ehemaligen Wachbaracke des KZ Buchenwald und steht, unproblematisch sei.

Kritik der Gedenkstätte Buchenwald

Kritik an der Entscheidung kam unter anderem von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) und Flüchtlingsvertretern. Auch die Gedenkstätte Buchenwald in Thüringen meldete sich zu Wort: "Erstmal muss man sagen, dass es eine schlechte Lösung ist", sagte der stellvertretende Stiftungsdirektor Rikola-Gunnar Lüttgenau über die Pläne in Schwerte.

Der Schwerter Herbert Hermes, ehemaliger Leiter des Kulturbüros, ist enttäuscht von der Argumentation der Verantwortlichen. Er sagte:"Früher waren auf dem Gelände traumatisierte Menschen untergebracht und jetzt tun wir das schon wieder. Im Namen der Stadt. Das ist eine beklemmende Vorstellung."

Alexandra Schürmann

Kommentare
25.01.2015
10:15
Flüchtlinge in Unterkunft auf altem KZ-Gelände in Schwerte eingezogen
von sapori | #6

Das war kein KZ, sondern ein Eisebahnausbesserungswerk. Dort haben ca. 4000 Menschen gearbeitet. Von Ende 1944 bis April 1945 für ca. 10 Monate auch...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
So war die Premiere der kleinen Mundharmonika
Bildgalerie
Fotostrecke
Szenen vom Schwerter Hospizlauf 2016
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10259332
Flüchtlinge in Unterkunft auf altem KZ-Gelände in Schwerte eingezogen
Flüchtlinge in Unterkunft auf altem KZ-Gelände in Schwerte eingezogen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/schwerte/umstrittene-unterkunft-fluechtlinge-eingezogen-id10259332.html
2015-01-21 13:14
Schwerte,KZ,Buchenwald, Flüchtling,Asyl,Kritik
---Schwerte---