Das aktuelle Wetter Schwerte 25°C
Rohrmeisterei

Parkraum darf gesperrt werden

11.10.2012 | 22:00 Uhr
Parkraum darf gesperrt werden
Immer wieder mal wird der Parkraum an der Rohrmeisterei ganz oder teilweise gesperrt.Foto: Manuela Schwerte

Schwerte.   Zeitweise ist der Parkplatz der Rohrmeisterei gesperrt. Das gefällt nicht allen Menschen, ist aber rechtens.

Herbert S. kommt gerne nach Schwerte. Weil man von hier aus so herrliche Radtouren machen kann. Er wohnt in Altena, aber dort sind ihm die Steigungen zu beschwerlich. So fährt er mit seiner Frau und den Rädern auf dem Anhänger gerne in die Ruhrstadt und startet vom Parkplatz der Rohrmeisterei aus – wenn der nicht gerade gesperrt ist.

Jüngst erst stand Herbert S. unten in der Ruhrstraße quasi vor verschlossenen Türen. „Wo kann man denn jetzt noch parken in dieser Stadt?“, fragte er und machte mit dieser Frage auf ein grundlegendes Problem aufmerksam. Denn in Schwerte gibt es auf den

Keine Hinweise auf Parkplatzkapazitäten

Einfallstraßen keine Hinweise mehr auf Parkplatzkapazitäten, nachdem das alte Parkleitsystem in die Jahre gekommen war und die entsprechende Beschilderung mittlerweile abgebaut worden ist.

Die immer wieder vorkommende Sperrung des Parkplatzes an der Rohrmeisterei ist einigen Zeitgenossen ein Dorn im Auge, auch oder gerade Anwohnern der Ruhr- und der Jahnstraße. Denn eine Sperrung führt zu einem höheren Verkehrsaufkommen, weil diejenigen Autofahrer, die einen Parkplatz suchen, gleich wieder umkehren müssen und dabei verstärkt auf diejenigen Treffen, die noch auf dem Weg zur Rohrmeisterei sind. Allerdings: Gegen eine Sperrung des Parkraums kann niemand etwas unternehmen. Denn wenn in den Räumen der Bürgerstiftung Veranstaltungen stattfinden, hat die Rohrmeisterei das Recht, Parkraum für Gäste der Veranstaltungen vorzuhalten. Das ist vertraglich mit der Stadt Schwerte geregelt. Dazu gehört auch: Sind keine Veranstaltungen angesagt, muss die Rohrmeisterei ihre Parkplätze der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Bei größeren Veranstaltungen setzt die Rohrmeisterei einen Ordnungsdienst ein, der an der Hagener Straße dann das Einbiegen in die Ruhrstraße untersagt, wenn der Parkplatz voll ist, um so oftmals chaotische Verkehrssituationen und damit auch einen Abfluss des Verkehrs durch die Jahnstraße zu unterbinden. Doch wird nicht bei allen Parkplatzsperrungen ein Ordnungsdienst eingesetzt. Fehlt somit nicht ein Schild an der Einmündung Ruhrstraße, das im Bedarfsfall auf eine Sperrung hinweist? „Das wäre sehr sinnvoll“, sagt Tobias Bäcker, Chef der Bürgerstiftung Rohrmeisterei. Grundsätzlich sei in dieser Frage aber die Stadt Schwerte gefordert, so Bäcker, der in diesem Zusammenhang auch ein Nachdenken über ein Parkraum-Bewirtschaftungskonzept anregt.

Stadt will auf Gespräche hinwirken

Auch die Stadt Schwerte sieht in Hinweisen, die im Bedarfsfall an der Einmündung Ruhrstraße auf eine Sperrung des Parkplatzes aufmerksam macht, durchaus einen Sinn. Das sei, verlautete aus dem Rathaus, bestenfalls elektronisch zu lösen. Auf entsprechende Gespräche mit der Rohrmeisterei wolle man hinwirken, erklärte Carsten Morgenthal, Sprecher der Stadtverwaltung, auf Anfrage. Zudem sei eine Neufassung eines Parkraumkonzeptes und eines Leitsystems für die gesamte Innenstadt überlegenswert.

Ingo Rous



Kommentare
31.10.2012
11:07
Parkraum darf gesperrt werden
von buerenbrucher | #3

Überlegenswert heisst es aus dem Rathaus. Ich kann es schon nicht mehr lesen " überlegenswert ", Probleme erkennen, Lösungen erarbeiten und dann umsetzen. Funktioniert in vielen Städten, aber leider nicht in Schwerte. Habe von Menschen gehört, die überlegen, überlegen und sind dann gestorben.

14.10.2012
17:30
Parkraum darf gesperrt werden
von truckerchen | #2

Es soll auch soetwas wie Eisenbahnen geben, in denen man fahren kann und sogar auch das Fahrrad mitnehmen kann. Vorteil: man ist unabhängiger und braucht nach der Tour nicht wieder zum Auto zurück.

Weiterhin könnte man sich als Altenaer ja auch mal ordentlich für die Lenneroute stark machen, dann käme man (wenn vielleicht auch nicht mehr persönlich) eines Tages auch sehr gut mit dem Rad zum Ruhrtalradweg.

12.10.2012
06:50
Parkraum darf gesperrt werden
von bladimeri | #1

Es ist ja wohl nicht sonderlich schwer, in Schwerte einen Parkplatz zu finden, oder? Geld für Schilder auszugeben ist in dieser Stadt überflüssig!

Aus dem Ressort
Lothar "Baas" Meißgeier wird 80 Jahre alt
Westhofens...
Ein Westhofener Urgestein. Das denkt auf Anhieb jeder, der Lothar Meißgeier zuhört, wenn er mit jeder Menge Sachkenntnis und viel Liebe über seinen Stadtteil berichtet. Die Geschichten jeder Straße und jedes Hauses scheint er in allen Details zu kennen auch auf Plattdeutsch.
Bewaffnete Gruppe löst Großeinsatz in Schwerte aus
10 Streifenwagen in...
Großer Polizei-Einsatz in Schwerte-Ost: In der Nacht auf Freitag hatten es die Beamten mit einer Gruppe von etwa 20 Personen zu tun, die teilweise mit Baseball-Schlägern und ähnlichem bewaffnet waren. Die Polizei war mit zehn Streifenwagen vor Ort. Zeugen hatten auf Facebook von dem Vorfall...
Ein Holz-Sportler mit Axt und Kettensäge
Timo Steffen aus Ergste
Timo Steffen aus Ergste ist Sportholzfäller. Seine Disziplinen: Möglichst viel Holz in möglichst kurzer Zeit zerkleinern - mit Axt, Zug- und Kettensäge. Der Mann, der durch Holz geht wie ein heißes Messer durch Butter, hat uns seine Kunst gezeigt.
Das ist am Wochenende in Schwerte los
Veranstaltungen
In Schwerte und Umgebung ist am Wochenende viel los: Das Musical "Märchenmond" feiert Premiere auf der Naturbühne Hohensyburg. Die "Lennerockers" geben ein Jubiläumskonzert im Schützenhof. Und im Freischütz ist mal wieder "Trödel total". Hier gibt es einen Überblick über das Programm.
Zwei Schwerter im Südsee-Rausch auf Bora-Bora
Wir suchen Ihre...
Mit der Schwerter Fahne im Gepäck reisten Regina und Helmut Eckhardt einmal um die Welt - und steckten sie auf Bora-Bora in den Sandstrand. Die beiden Schwerter haben schon mitgemacht bei unserer Aktion: Erzählen auch Sie uns Ihre Urlaubsgeschichten - und gewinnen Sie einen 50-Euro-Reisegutschein.
Fotos und Videos