Das aktuelle Wetter Schwerte 17°C
Rohrmeisterei

Parkraum darf gesperrt werden

11.10.2012 | 22:00 Uhr
Parkraum darf gesperrt werden
Immer wieder mal wird der Parkraum an der Rohrmeisterei ganz oder teilweise gesperrt.Foto: Manuela Schwerte

Schwerte.   Zeitweise ist der Parkplatz der Rohrmeisterei gesperrt. Das gefällt nicht allen Menschen, ist aber rechtens.

Herbert S. kommt gerne nach Schwerte. Weil man von hier aus so herrliche Radtouren machen kann. Er wohnt in Altena, aber dort sind ihm die Steigungen zu beschwerlich. So fährt er mit seiner Frau und den Rädern auf dem Anhänger gerne in die Ruhrstadt und startet vom Parkplatz der Rohrmeisterei aus – wenn der nicht gerade gesperrt ist.

Jüngst erst stand Herbert S. unten in der Ruhrstraße quasi vor verschlossenen Türen. „Wo kann man denn jetzt noch parken in dieser Stadt?“, fragte er und machte mit dieser Frage auf ein grundlegendes Problem aufmerksam. Denn in Schwerte gibt es auf den

Keine Hinweise auf Parkplatzkapazitäten

Einfallstraßen keine Hinweise mehr auf Parkplatzkapazitäten, nachdem das alte Parkleitsystem in die Jahre gekommen war und die entsprechende Beschilderung mittlerweile abgebaut worden ist.

Die immer wieder vorkommende Sperrung des Parkplatzes an der Rohrmeisterei ist einigen Zeitgenossen ein Dorn im Auge, auch oder gerade Anwohnern der Ruhr- und der Jahnstraße. Denn eine Sperrung führt zu einem höheren Verkehrsaufkommen, weil diejenigen Autofahrer, die einen Parkplatz suchen, gleich wieder umkehren müssen und dabei verstärkt auf diejenigen Treffen, die noch auf dem Weg zur Rohrmeisterei sind. Allerdings: Gegen eine Sperrung des Parkraums kann niemand etwas unternehmen. Denn wenn in den Räumen der Bürgerstiftung Veranstaltungen stattfinden, hat die Rohrmeisterei das Recht, Parkraum für Gäste der Veranstaltungen vorzuhalten. Das ist vertraglich mit der Stadt Schwerte geregelt. Dazu gehört auch: Sind keine Veranstaltungen angesagt, muss die Rohrmeisterei ihre Parkplätze der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Bei größeren Veranstaltungen setzt die Rohrmeisterei einen Ordnungsdienst ein, der an der Hagener Straße dann das Einbiegen in die Ruhrstraße untersagt, wenn der Parkplatz voll ist, um so oftmals chaotische Verkehrssituationen und damit auch einen Abfluss des Verkehrs durch die Jahnstraße zu unterbinden. Doch wird nicht bei allen Parkplatzsperrungen ein Ordnungsdienst eingesetzt. Fehlt somit nicht ein Schild an der Einmündung Ruhrstraße, das im Bedarfsfall auf eine Sperrung hinweist? „Das wäre sehr sinnvoll“, sagt Tobias Bäcker, Chef der Bürgerstiftung Rohrmeisterei. Grundsätzlich sei in dieser Frage aber die Stadt Schwerte gefordert, so Bäcker, der in diesem Zusammenhang auch ein Nachdenken über ein Parkraum-Bewirtschaftungskonzept anregt.

Stadt will auf Gespräche hinwirken

Auch die Stadt Schwerte sieht in Hinweisen, die im Bedarfsfall an der Einmündung Ruhrstraße auf eine Sperrung des Parkplatzes aufmerksam macht, durchaus einen Sinn. Das sei, verlautete aus dem Rathaus, bestenfalls elektronisch zu lösen. Auf entsprechende Gespräche mit der Rohrmeisterei wolle man hinwirken, erklärte Carsten Morgenthal, Sprecher der Stadtverwaltung, auf Anfrage. Zudem sei eine Neufassung eines Parkraumkonzeptes und eines Leitsystems für die gesamte Innenstadt überlegenswert.

Ingo Rous


Kommentare
31.10.2012
11:07
Parkraum darf gesperrt werden
von buerenbrucher | #3

Überlegenswert heisst es aus dem Rathaus. Ich kann es schon nicht mehr lesen " überlegenswert ", Probleme erkennen, Lösungen erarbeiten und dann umsetzen. Funktioniert in vielen Städten, aber leider nicht in Schwerte. Habe von Menschen gehört, die überlegen, überlegen und sind dann gestorben.

14.10.2012
17:30
Parkraum darf gesperrt werden
von truckerchen | #2

Es soll auch soetwas wie Eisenbahnen geben, in denen man fahren kann und sogar auch das Fahrrad mitnehmen kann. Vorteil: man ist unabhängiger und braucht nach der Tour nicht wieder zum Auto zurück.

Weiterhin könnte man sich als Altenaer ja auch mal ordentlich für die Lenneroute stark machen, dann käme man (wenn vielleicht auch nicht mehr persönlich) eines Tages auch sehr gut mit dem Rad zum Ruhrtalradweg.

12.10.2012
06:50
Parkraum darf gesperrt werden
von bladimeri | #1

Es ist ja wohl nicht sonderlich schwer, in Schwerte einen Parkplatz zu finden, oder? Geld für Schilder auszugeben ist in dieser Stadt überflüssig!

Aus dem Ressort
Die Plakatflut zur Kommunalwahl 2014
Fragen und Antworten
Aufbruch, Zukunft gestalten, individuell statt 08/15 - seit einigen Tagen hängen die Wahlplakate an vielen Bäumen und Verkehrsschildern der Stadt. Wir klären Fragen rund um die Parteienwerbung am Straßenrand.
Wie Lilly eine wundervolle Oster-Torte backt
Video-Rezept
Lilly (11) backt für ihr Leben gern. Und zu Ostern hat sie ein kleines Kunstwerk geschaffen: Eine dreistöckige Oster-Torte mit Himbeer-Sahne-Füllung und Marzipan-Mümmelmann oben drauf. Zwar findet sie in ihrer Familie dafür keinen Absatz - dort isst niemand Kuchen - doch sie schenkt die...
Ist Hündin Asja an einem Giftköder gestorben?
Nach Gassigehen tot
Hundebesitzerin Maria Witte ist geschockt: Nachdem sie morgens mit ihrer Mischlingshündin Asja spazieren war, brach die Hündin tot in ihrer Wohnung zusammen. Jetzt stellt sich die Frage - woran starb die Hündin so plötzlich?
Gesamtschul-Banner - Schülersprecher distanzieren sich
Nach Vandalismus
Erst das Banner mit der geringschätzigen Parole an der Gesamtschule, dann die Farbattacke auf die Fassade des FGB: Zu Beginn der Mottotage in der vergangenen Woche hatten es unbekannte Schüler offensichtlich übertrieben. Jetzt haben die Schülervertreter des FGB Stellung zu den Vorfällen genommen.
Einbrecher stehlen hunderte Liter Diesel
Ruhrtalstraße
Auf einer Baustelle an der Ruhrtalstraße haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag Diesel geklaut. Die Polizei bittet um Hinweise.
Fotos und Videos
Das sind alle Künstler der Kleinkunstwochen 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
So lauschig ist die neue Terrasse am Naturfreundehaus Ebberg
Bildgalerie
Fotostrecke
So war das Anbaden im Elsebad
Bildgalerie
Fotostrecke