Das aktuelle Wetter Schwerte 4°C
Mord am Hellweg

Kriminell köstlich: Tod und Trüffel

10.10.2010 | 15:04 Uhr
Kriminell köstlich: Tod und Trüffel

Schwerte. Mord und Marillenknödel, Tod und Trüffel: passt das zusammen? Dass das passt, das wurde am Freitagabend bei der Aufzeichnung der WDR 5-Sendung „Gans und gar“ im Rahmen der Reihe „Mord am Hellweg“ in der Rohrmeisterei bewiesen.

Hier trafen drei Krimiautoren, die mörderische Appetithäppchen aus ihren jüngsten Romanen servierten, unter dem Motto „Kalter Abgang“ auf Helmut Gote, den kulinarischen Leuchtturm des WDR. Gastgeber und Moderator Thomas Hackenberg stellte mit launig-schlagfertigen Überleitungen die Gäste vor.

Da stürzte der Hattinger Autor Ulrich Land seinen Kommissar Tom Dollinger zwischen Island und Eifel, zwischen verdrängter Kindheit und mörderischer Gegenwart in heftige Selbstzweifel. Die Wiener Psychoanalytikerin und vielfach ausgezeichnete Krimischreiberin Edith Kneifl ließ den detektivischen Instinkten der als Kellnerin jobbenden Historikerin und Roma Katharina Kafka freien Lauf und Autor und Weinexperte Michael Böckler berichtete von einem Restaurantkritiker, der beim Joggen mit der Bratpfanne erschlagen wird. Neben der kulinarischen Klammer stellten die im guten Krimi unerlässlichen psychologischen Zutaten auch den inneren Zusammenhang des Abends her.

Radio-Koch Gote bereitete derweil auf der Bühne - die Krimis der lesenden Autoren als Anregung nutzend - ein kleines Menü zu. Der Döppekooche (eine Eifel-Variante der sauerländischen Potthucke), eine offensichtlich köstliche Nachspeise mit reichlich Topfen - wie der Wiener den Quark nennt - und die passenden Weine ließen den Zuschauern im Saal das Wasser im Munde zusammenlaufen. Darben musste aber niemand: Unten im Saal sorgte ein kriminell köstliches Menü mit westfälisch-bayrisch-österreichischem Einschlag von Rohrmeisterei-Küchenchef Manfred Kobinger für zufriedene Mienen.

Viele Gäste hatten von weiter her den Weg nach Schwerte gefunden. So war das aus Essen angereiste Paar am Nebentisch vor zwei Jahren durchs Welttheater der Straße auf die Ruhrstadt und Rohrmeisterei aufmerksam geworden - und wird, wie mancher andere Gast, jetzt wohl öfter kommen.

Bernd Kirchbrücher

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
"Rollentausch" bei der Nachwuchsbetreuung
Vater in Elternzeit
Beim Babyglück stehen Eltern vor der Frage: Wie bekommt man Nachwuchs und Beruf unter einen Hut? Das Modell "Vater geht arbeiten - Mutter hütet das...
Am Samstag: Feiertag der Westhofener Männerwelt
"Sup Peiter"
Vor einer Woche wurde es mit Pauken und Trompeten in Westhofen angekündigt, am Samstag ist es soweit: der nächste Sup Peiter findet statt. Die drei...
Gegen den NRW-Trend: JVA Ergste ist voll belegt
Gefängnisschließungen
In Nordrhein-Westfalen werden 168 Haftplätze abgebaut, fünf Justizvollzugsanstalten müssen sogar ganz schließen, weil ihnen die "Kundschaft" ausgeht....
Bratwurstbaron hat an der B236 eröffnet
Neue Imbiss-Bude
Pommes, Currywurst und Erbsensuppe gibt es ab jetzt an der Hörder Straße 28a: Der Bratwurstbaron hat an der B236 eröffnet - auf dem Platz, wo bis vor...
Legionellen-Fund: Crosslauf in Ergste abgesagt
SG Eintracht zieht...
Nach dem Legionellen-Fund im Waldstadion hat die SG Eintracht Ergste ihren Crosslauf am 7. März abgesagt. Das teilte die Leichtathletik-Abteilung des...
Fotos und Videos
article
3813619
Kriminell köstlich: Tod und Trüffel
Kriminell köstlich: Tod und Trüffel
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/schwerte/kriminell-koestlich-tod-und-trueffel-id3813619.html
2010-10-10 15:04
Schwerte