Das aktuelle Wetter Schwerte 9°C
Stadtteilkonzeption

Ergebnisse noch in 2011

02.09.2011 | 15:33 Uhr
Ergebnisse noch in 2011
Schulung im Grete-Meißner-Zentrum.

Schwerte. Möglichst noch in diesem Jahr sollen erste Ergebnisse vorliegen, welche Veränderungen im Ortsteil Schwerte-Ost vollzogen werden sollen und wo den Bürgerinnen und Bürgern der Schuh drückt. Diesen Zeitrahmen haben sich Diakonie, Stadt und Eisenbahner-Wohnungsgenossenschaft gesetzt, die gemeinsam für ein Miteinander aller Generationen in der Kreinbergsiedlung einstehen.

Damit gut und sicher zu greifbaren Ergebnissen gekommen werden kann, hat jetzt im Grete-Meißner-Zentrum eine Schulung für so genannte aktivierende Befragungen stattgefunden. „Acht Personen haben daran teilgenommen“, berichtet Andrea Schmeißer, Leiterin des Grete-Meißner-Zentrums an der Schützenstraße 10. „Das sind alles Menschen, die noch in Schwerte-Ost wohnen oder früher dort gelebt haben“. Auf das Vorhaben aufmerksam geworden sind alle durch den Informationsstand vor dem Markant-Markt in Schwerte-Ost oder durch Flyer, die auf der Mitgliederversammlung der Genossenschaft verteilt worden waren.

„Allen ist daran gelegen“, berichtet Andrea Schmeißer, „dass Schwerte-Ost ein lebendiges, lebens- und liebenswertes Quartier bleibt“. Erkenntnisse aus den Befragungen sollen mit der EWG umgesetzt werden.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Musicalkids Schwerte inszenieren "Der kleine Tag"
Kindermusical von Rolf...
Aus der Geschichte "Der kleine Tag" hat Rolf Zuckowski ein Musical gemacht. Das brachten am Samstag Schwerter Kinder und Jugendliche auf die Bühne - in einer durch und durch stimmungsvollen Inszenierung. Die ersten Eindrücke von der Vorstellung in der St.-Christophorus-Gemeinde zeigen wir in einer...
"Viele Menschen wollen nicht in der Erde liegen"
Bestattungs-Trends in...
Seit dem 1. Oktober 2014 gilt in Nordrhein-Westfalen ein neues Bestattungsgesetz. Der Schwerter Bestatter Sascha Bovensmann erklärt im Interview, was sich damit für die Angehörigen eines Verstorbenen ändert und welcher Trend sich bei Bestattungen abzeichnet.
Schwerter tötet Ex-Freundin nach Trennung - lebenslange Haft
Urteil
Der Schwerter, der seine Ex-Freundin in Göppingen verbrannt hat, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den 54-Jährigen am Freitag des Mordes schuldig. Er hatte die Frau mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte.
Schwerter zündet Ex-Freundin an - lebenslange Haft
Mord in Göppingen
Der Schwerter, der seine Ex-Freundin in Göppingen bei lebendigem Leib verbrannt hat, ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Ulm sprach den 54-Jährigen am Freitag des Mordes schuldig. Er hatte die Frau mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie sich von ihm getrennt hatte.
Müssen Flüchtlinge wieder in Schwerter Turnhallen?
Asylbewerber-Unterbringun...
Eigentlich wollte der Schwerter Rat den Durchbruch in der Flüchtlingspolitik feiern: Einstimmig wurde das neue Konzept verabschiedet - die Asylbewerber sollen demnach in Wohnungen untergebracht werden. Doch weil die Zahl der zugewiesenen Personen weiter steigt, sind auch Turnhallen wieder ein Thema.
Fotos und Videos
Heimatabend in der Rohrmeisterei
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunstausstellung im Friedrich-Bährens-Gymnasium 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtwächter im Detail Schwerte
Bildgalerie
Fotostrecke