Das aktuelle Wetter Schwerte 22°C
Mord am Hellweg

Ein Blutspur bis in die Rohrmeisterei

05.09.2012 | 15:11 Uhr
Ein Blutspur bis in die Rohrmeisterei
Leseprobe im Kalendarium des Todes: Rohrmeisterei-Chef Tobias Bäcker und Sigrun Krauß (Festivalleitung)Foto: Ingo Rous

Schwerte.   Die Blutspur verläuft bis Schwerte. Und verlassen Sie sich drauf: Wenn hier gemordet wird, dann aber richtig! Nur: Wer ist der Tote? Oder die Tote? Oder wer sind die Toten? Wer ist der Mörder? Oder die Mörderin? Oder morden gleich mehrere Menschen? Oder besser: Frauen?

Die Blutspur verläuft bis Schwerte. Und verlassen Sie sich drauf: Wenn hier gemordet wird, dann aber richtig! Nur: Wer ist der Tote? Oder die Tote? Oder wer sind die Toten? Wer ist der Mörder? Oder die Mörderin? Oder morden gleich mehrere Menschen? Oder besser: Frauen? Denn der Mord in Schwerte spielt sich am Internationalen Frauentag ab. „Da könnte es schon in Richtung der Frage gehen: Wer werden die Mörderinnen sein?“, erklärte gestern Sigrun Krauß aus der Leitung des Festivals „Mord am Hellweg“.

Mord nach Herzenslust

Dahinter versteckt sich das größte Krimifestival in Europa, das ein gemeinsames Projekt des Westfälischen Literaturbüros in Unna und der Kulturbetriebe Unna sind. Die sechste Auflage wird vom 15. September bis zum 10. November gemordet, und zwar nach Herzenslust und immer literarisch. Drei von insgesamt 180 Veranstaltungen, die an den 56 Festivaltagen in der Kulturregion Hellweg stattfinden, gehen in der Rohrmeisterei über die Bühne. Die Bürgerstiftung in der Ruhrstraße um ihren Chef Tobias Bäcker ist nämlich ein Kooperationspartner des Festivals. „Ich hoffe, dass das auch so bleiben wird“, sagte Sigrun Krauß am Mittwoch am Rande einer Pressekonferenz in der Rohrmeisterei. Sie erhielt eine passende Antwort: „Ich gehe davon aus“, erklärte Tobias Bäcker.

Los geht es schon am Mittwoch, 19. September, um 19.30 Uhr in der Rohrmeisterei. Die Kabarettistin und Krimiautorin Kathrin Heinrichs aus Menden schrieb für die Festival-Anthologie „Kalendarium des Todes“ einen von insgesamt 22 dort veröffentlichten Kurzkrimi. Und der spielt am Internationalen Frauentag in Schwerte. Kathrin Heinrichs wird den Fall am Tatort Schwerte vortragen und außerdem aus ihrem brandneuen Krimi „Um die Ecke gebracht“ lesen.

Crime Dinner am 10. Oktober

Mit dem Crime Dinner geht es am Mittwoch, 10. Oktober, um 19 Uhr in der Rohrmeisterei weiter. Zum dritten Mal treffen sich die WDR 5-Sendung „Gans und Gar“ und das Festival „Mord am Hellweg“ zum gemeinsamen Krimi-Dinner – mit Thomas Hackenberg als Gastgeber und Helmut Gote als versiertem Koch. Mit an der Tafel sitzen auch Autor Tom Hillenbrand und Schriftsteller Uwe Voehl, der ein westfälisches Mordkompott angerührt hat. Rohrmeisterei-Küchenchef Manfred Kobinger kreiert das dazu passende Feinschmecker-Menü. Für den Abend sind Vorbestellung in der Rohrmeisterei notwendig.

Und schließlich gibt es noch die Crime Night am Mittwoch, 31. Oktober, ab 19 Uhr in der Rohrmeisterei. Auf die „Europe Bloody Thriller Night“ „freue ich mich ganz besonders“, erklärt Sigrun Krauß. Und beschwört: „Das ist nichts für schwache Nerven!“ Blutige Krimis und nervenaufreibende Thriller passend zur Kultnacht Halloween. Am Start sind bekannte Autoren wie Steve Mosby, Peter James, das schwedische Duo Hjorth/Rosenfeldt und der deutsche Thriller-Star Wulf Dorn. Neun andere deutsche Autoren und Autorinnen haben sich zur Rockband des Syndikats zusammengeschlossen. „Hands up! & The Shooting Stars“ werden für den musikalischen Rahmen sorgen. Karten hierfür gibt es in der Rohrmeisterei und der Ruhrtal-Buchhandlung.

Ingo Rous



Kommentare
Aus dem Ressort
Schwimmmeister ist nach dem Gas-Unfall wohlauf
Nach Einsatz am Hallenbad
Der Schwimmmeister, der am Mittwoch im Stadtbad versehentlich die falschen Chemikalien zusammengemischt hatte, ist am Donnerstag wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Er hat keine gesundheitlichen Folgen zu befürchten, berichtet Martin John von den Stadtwerken.
JVA Ergste: Mauer bekommt einen Übersteigschutz
Ausbrüche verhindern
Nach dem Ausbruch von zwei Gefangenen aus der Justizvollzugsanstalt in Ergste Ende Mai soll ein Übersteigschutz solche Ausbrüche zukünftig verhindern. Die Männer waren "wie Spiderman" an einer Mauer im Hof hoch geklettert. Das soll dank des geplanten Übersteigschutzes bald nicht mehr möglich sein.
Reiterhof: Noch keine Normalität nach dem Feuer
Brandstiftung in Rheinen
Vergangenen Montag loderte auf dem Reiterhof Braun ein Feuer. Von Normalität kann auf dem Hof noch keine Rede sein, die Aufräumarbeiten sind noch im vollen Gange. Ein Unbekannter hatte das Feuer gelegt. Als er von Hof-Betreiberin Heidi Braun erwischt wurde, stach er mit einem spitzen Gegenstand zu.
Gas-Unfall sorgte für Großeinsatz am Hallenbad
Gefährliche Stoffe...
Alarm am Schwerter Hallenbad: Am Stadtbad an der Wittekindsraße kam es am Mittwochmittag zu einem Unfall, bei dem eine Art Chlorgas ausgetreten ist. Ein Schwimmmeister vermischte versehentlich zwei chemische Stoffe. Nach einem Großeinsatz der Feuerwehr entspannte sich die Lage am frühen Nachmittag...
LKW bleibt in Bahn-Unterführung stecken
Fahrbahn war gesperrt
Der Fahrer wollte nur durch die Unterführung neben dem Schwerter Bahnhof fahren - doch nach ein paar Metern ging es weder vor noch zurück. Ein LKW mit Kranaufsatz ist am Dienstagmorgen in der Unterführung an der Bahnhofstraße stecken geblieben. Eine Fahrbahn war gesperrt, auch der Bahnverkehr war...
Fotos und Videos