Das aktuelle Wetter Schwerte 18°C
Luftreinhalteplan

Durchfahrtsverbot: Schwerte bremst LKW-Verkehr

29.01.2015 | 12:51 Uhr
In Schwerte stehen jetzt vermehrt LKW-Verbotsschilder, wie dieses auf der B 236 vor Opel Nolte.
In Schwerte stehen jetzt vermehrt LKW-Verbotsschilder, wie dieses auf der B 236 vor Opel Nolte.Foto: Bernd Paulitschke

Schwerte.  Bei vielen LKW-Fahrern dürfte es in diesen Tagen ein böses Erwachen geben, wenn sie die Autobahnen A 1 oder A 45 Richtung Schwerte verlassen. Denn auf Schwerter Stadtgebiet stehen LKW-Verbotsschilder einer Weiterfahrt im Weg. Die Ortsdurchfahrt für auswärtige LKW ab 3,5 Tonnen ist nämlich gesperrt.

Damit wird der Luftreinhalteplan in Schwerte umgesetzt. Die Stadt hat die Schilder auf der B236 aufstellen lassen, StraßenNRW will am Donnerstag die A 1 ausrüsten, damit die Brummi-Fahrer rechtzeitig erfahren, dass sie Schwerte nicht als Durchreise-Revier nutzen dürfen.

LKW-Fahrer, die sich über das Durchfahrtsverbot hinwegsetzen, müssen mit einer Strafe von 20 Euro rechnen. Kontrollieren soll das Durchfahrtsverbot die Polizei des Kreises Unna. Wer glaubt, dass die Polizei demnächst an der Hörder Straße präsent sein könnte, um Lastwagenfahrer zu kontrollieren, ist schief gewickelt. "Wir können lediglich im Rahmen unserer Möglichkeiten prüfen, ob die Fahrer sich an das Verbot halten", erklärte gestern Vera Howanietz von der Polizeipressestelle in Unna.

Da man beim Thema Fahrverbot unterscheiden muss, werden Kontrollen zusätzlich erschwert. Denn: Ziel- und Quellverkehr sind erlaubt, der Durchgangsverkehr dagegen nicht. "Der Nachweis, dass ein Wagen tatsächlich kein Ziel in der Stadt anfährt, ist schwierig", beschreibt die Behördensprecherin das Problem. Und weil die Kontrolle von Tempolimits aus Sicherheitsgründen weiterhin Priorität genieße, könne man mit dem vorhandenen Personal das Durchfahrtsverbot nur bedingt kontrollieren.

LKW-Fahrer weichen Staus aus

Aber wer fährt überhaupt quer durch die Stadt? "Das sind LKW-Fahrer, die nach Iserlohn wollen oder die von der A 45 auf die A 1 wechseln um einem Stau am Westhofener Kreuz auszuweichen. Andere wollen vielleicht die Autobahnmaut sparen", vermutet Veit Konze, Fuhrparkleiter der Schwerter Spedition KS Logistic + Services.

Er ist froh, dass das Durchfahrtsverbot nur für auswärtige LKW gilt, denn es hat Folgen für die Firmen: "Höhere Fahrtkosten und natürlich Termindruck", fasst er zusammen. Konze vermutet, dass gerade ausländische Fahrer die Schilder ohnehin leicht übersehen, da sie sich mehr auf den Verkehr konzentrieren müssen.

Abhilfe schaffen kann hier ein modernes, aktuelles Navigationsgerät für LKW, das auch Durchfahrtshöhe und -breiten ausweist. "Aus Kostengründen nutzen allerdings viele LKW-Fahrer handelsübliche Systeme für Autos, die auch nicht regelmäßig aktualisiert werden", weiß Veit Konze zu berichten. Die Stadt hat die Daten jedenfalls weitergegeben, so dass die LKW-Navigationssysteme beim nächsten Update vor der Schwerte-Durchfahrt warnen.

Annette Theobald, Petra Berkenbusch

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Treckertreffen in Drüpplingsen 2016
Bildgalerie
Fotostrecke
Haus Schneider schließt nach 35 Jahren
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Besuch auf Hof Niederweisched
Bildgalerie
Fotostrecke
So sehen die neue Mensa und Aula des Friedrich-Bährens-Gymnasiums aus
Bildgalerie
Fotostrecke
10287633
Durchfahrtsverbot: Schwerte bremst LKW-Verkehr
Durchfahrtsverbot: Schwerte bremst LKW-Verkehr
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/schwerte/durchfahrtsverbot-schwerte-bremst-lkw-verkehr-id10287633.html
2015-01-29 12:51
---Schwerte---