Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Politik

SPD-Kreispolitiker sorgt für Erdbeben im Landtag

15.03.2012 | 18:25 Uhr
SPD-Kreispolitiker sorgt für Erdbeben im Landtag
Olaf Schade aus Hattingen führt die SPD-Fraktion im Kreis.

Ennepe-Ruhr.   Das Aus der rot-grünen Minderheitsregierung in NRW - es wurde durch einen SPD-Politiker aus Hattingen veranlasst. Olaf Schade, im Hauptberuf Jurist der Landtagsverwaltung, aber auch Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion im Ennepe-Ruhr-Kreis, hatte das juristische Papier verfasst, das im Landtag am Mittwoch ein politisches Erdbeben auslöste.

Der Vorsitzende der Kreistagsfraktion der SPD ist eher ein sachlicher, fast zu ruhiger Politiker. Im Landtag von Nordrhein-Westfalen sorgte besagter Ulrich Schade jetzt jedoch für ein Erdbeben. Aus der Feder des Ministerialrates aus Hattingen stammt jenes Gutachten, in dem festgestellt wurde, dass bei der Ablehnung des Einzelplans für die innere Sicherheit bereits der komplette Haushalt gescheitert sei. Die FDP konnte ihre Position nicht mehr halten, sich Zeit zu verschaffen. Das war der Auslöser für die für alle Parteien überraschende Auflösung des Landtags und die anstehenden Neuwahlen.

Aus Schades Feder stammt das Drei-Seiten-Papier zur Frage, wie der NRW-Landtag rechtlich mit der Verabschiedung des Landeshaushalts 2012 umzugehen habe . Olaf Schade arbeitet nämlich seit zwei Jahren als Leiter des Referats L 7 der Landtagsverwaltung in Düsseldorf und ist dort zuständig für den Bereich „Parlamentsrecht, Europa und Föderalismusangelegenheiten“. Sein Vermerk zum geplanten politischen Prozedere um den neuen NRW-Haushalt, nach dem selbst die Schlussabstimmung eine Ablehnung in auch nur einem Einzelplan nicht mehr heilen könne, führte zu den überstürzten politischen Reaktionen vom Mittwoch.

Seit zwei Jahren Chef der SPD im Ennepe-Ruhr-Kreistag

Der Mann, der die Neuwahl in Nordrhein-Westfalen herbeiführte, wollte sich zu diesem bisher einmaligen Vorgang in der Landesgeschichte selbst nicht wirklich äußern. „Ich habe nur meine Arbeit gemacht“, verriet Olaf Schade auf Anfrage unserer Zeitung. Der SPD-Politiker ist ein Vollblutjurist – und so wirkt er auch in den Debatten im Kreistag. Der Hattinger kam über Stellen bei der Bezirksregierung und der SPD-Landtagsfraktion auf seinen Posten bei der Landtagsverwaltung. Dort sitzt er, nachdem die rot-grüne Minderheitsregierung das Kabinett von Jürgen Rüttgers abgelöst hatte,

Politisch aktiv ist Olaf Schade schon lange für seine Partei im Ennepe-Ruhr-Kreis. Er führt die Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik. Dem Kreistag gehört der Hattinger bereits seit 1994 an. Als Vorsitzender der Fraktion löste er im Jahr 2010 den Wittener Dietrich Kessel ab, der aus Altersgründen aus dem Amt schied.

Und in dieser Funktion hat Schade auch die besten Chancen, der nächste Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises zu werden, wenn sein Parteigenosse Arnim Brux bei den kommenden Wahlen – ebenfalls aus Altersgründen – nicht mehr antreten wird. Außerdem sitzt Olaf Schade in verschiedenen Aufsichtsräten, darunter dem des Gevelsberger Energieversorgers AVU.

Klaus Bröking Ulrich Laibacher



Kommentare
22.03.2012
09:46
SPD-Kreispolitiker sorgt für Erdbeben im Landtag
von tomatenkiller3 | #2

und nicht vergessen, in verschiedenen Aufsichtsräten ...

15.03.2012
19:44
Kreispolitiker sorgt für Erdbeben im Landtag
von Iaempestroeter | #1

SPD Mitglied, über die Partei in die Landesverwaltung, Aussicht Landrat zu werden .......
und dafür gesorgt das es Neuwahlen gibt ! „Ich habe nur meine Arbeit gemacht“ Ja, ne is schon klar, ein Schelm .......

Aus dem Ressort
Zwergwidder blau bester Rammler
Lokalschau
Kaninchenzucht bedeutet harte Arbeit. Das weiß auch Christel Dick vom Rassekaninchenzuchtverein W301 Linderhausen. Sie züchtet seit 25 Jahren Kaninchen und hat auf der Lokalschau der im Berghauser Hof einige ihrer Tiere ausgestellt.
Mit Pantomime Demenzkranke aus der Isolation befreien
Clowntherapie
Das Oktoberfest in München ist zwar vorbei. Doch wer den goldenen Herbst dennoch mit einer Feier begehen wollte, musste nur in der Curanum Seniorenresidenz in der Augustastraße vorbeischauen. Dort hatte Regina Willim vom Sozialen Dienst/Belegungsmanagement Heimbewohner und Angehörige zum...
Letzter Aufruf für Mütter und Väter
Lotsendienst
Sie hält die Sache für zu wichtig, als dass sie das Projekt endgültig begraben will. Elke Herrmann startet einen letzten Anlauf, den Schülerlotsendienst am Westfalendamm für die Schülerinnen und Schüler der neuen Grundschule am Ländchenweg doch wieder zum Laufen zu bringen.
BVB-Hooligan mit illegalem Pyro verhaftet
Hooligans
Schiedlich friedlich trennten sich die Mannschaften vom BVB und von S04 beim 27. Spieltag der vergangenen Saison am Abend des 25. März 0:0 auf dem Rasen des Signal-Iduna-Parks. Zwei gelbe Karten gab der Schiedsrichter auf beiden Seiten. Ganz so glimpflich ging das Revierderby für einen 33-jährigen...
Einmal der eigenen Lebensretterin begegnen
Krebs besiegt
Es ist der 10. Januar 2013. Der Himmel ist grau. Es nieselt. Dorothee Hüsken fühlt sich schlapp wie selten zuvor. Sicher, das Weihnachtsfest mit der ganzen Familie wirkt noch nach und hat der Mutter von fünf erwachsenen Kindern, die zuhause zudem auch noch ihre alte Mutter pflegt, kräftemäßig ganz...
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Großbrand in Schwelm
Bildgalerie
Feuerwehr
Impressionen vom Fest
Bildgalerie
Heimatfest