Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Schwelm

Qualitätsstandards für OGGS erarbeiten

07.03.2008 | 19:03 Uhr

Schwelm. Schul- und Jugendhilfeausschuss haben in ihrer gemeinsamen Sitzung mit einem einstimmigen Beschluss die Verwaltung beauftragt, Qualitätsstandards für die offenen Ganztagsgrundschulen (OGGS) zu erarbeiten.

Bis August 2008 sollen die entsprechenden Kriterien mit den beteiligten Institutionen und Ebenen abgeklärt werden.

Einen gemeinsamen Antrag zum Thema hatten die Fraktionen von SPD, CDU, Grünen und BfS eingebracht. Diese sehen die Bestimmung von Qualitätsstandards eingebunden in den Zielfindungsprozess, mit dem politische Schwerpunkte für die Gestaltung der gegenwärtigen und künftigen städtischen Haushalte gesetzt werden sollen.

Mit dem nun gesetzten Schwerpunkt OGGS soll der Schulentwicklungsplan qualitativ weiterentwickelt werden.

Die einstimmige Beschlussfassung erfolgte ohne vorherige Diskussion.

Ebenfalls einmütig haben die Ausschüsse beschlossen, die OGGS in der Grundschule Westfalendamm und der Katholischen Grundschule Südstraße aufgrund des Bedarfes auf je zwei Gruppen zu erweitern, was für die offene Ganztagsgrundschule sowie für die Betreuungsmaßnahme "Acht bis eins" gilt.

Umbau in Schule Westfalendamm

Zum Beginn des laufenden Schuljahrs war jeweils eine Gruppe in der offenen Ganztagsgrundschule Westfalendamm bzw. Südstraße eingerichtet worden. Aufgrund der starken Nachfrage bei den Eltern soll die Erweiterung erfolgen.

Am Westfalendamm steht die Wohnung des ehemaligen Hausmeisters nun frei, erläutert die Verwaltung. Diese Wohnung liegt neben den Räumen der OGGS, so dass die Räumlichkeiten miteinander verbunden werden können.

Durch die Erweiterung können insgesamt 50 Kinder in der offenen Ganztagsgrundschule sowie 40 Kinder in der Betreuungsmaßnahme "Acht bis eins" aufgenommen werden. Umbaukosten: ca. 25000 Euro. In der Grundschule Südstraße können die Räumlichkeiten der OGGS nicht mehr erweitert werden. Hoer müssen die Räume der Schule mitgenutzt werden.

Die zwei Gruppen der offenen Ganztagsgrundschule werden in den bestehenden Räumen untergebracht, es sind nur einige Möbel zu ergänzen. Die beiden Gruppen von "Acht bis eins" sollen in den Klassenräumen betreut werden.

Durch die beengten Verhältnisse stehen nur Plätze für maximal 40 Kinder in der OGGS und für insgesamt 40 Mädchen und Jungen in "Acht bis eins" zur Verfügung.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Sorge vor Foulspiel beim Kunstrasen-Erwerb
Rat
Eigentlich sollte es ein Projekt werden, hinter dem die Schwelmer geschlossen stehen – ein dringend notwendiger Schritt nach vorn, ein Häkchen an...
Muss der Bürgermeister AVU-Geld abführen?
Politik
Der Streit tobt seit Jahren in ganz Nordrhein-Westfalen. Welche Einkünfte aus Aufsichts- und Verwaltungsratstätigkeiten müssen Hauptverwaltungsbeamte...
Die sonore Stimme der Telefonzentrale
Stadtverwaltung
„Stadtverwaltung Schwelm“, so antwortete viele Jahre eine sonore Stimme Bürgern, die die zentrale Telefonnummer der Stadtverwaltungangewählt hatten....
Arbeit soll professioneller werden
Inklusion
Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Dass sich die Politik in der Sache einig ist, ist in Schwelm eine Ausnahme. Die größten Übereinstimmungen sind...
Junge Menschen und Lebensgefühle
Theater
Die Schüler der Klasse 9 der Gustav-Heinemann-Hauptschule haben sich seit Herbst vergangenen Jahres mit Regisseur Werner Hahn vom Lutz-Theater Hagen...
Fotos und Videos
Hundeschwimmen im Freibad Schwelm
Bildgalerie
Plitschnass
Schwelmer rast durch Grüne Hölle
Bildgalerie
Nürburgring
Notbremsung in Gevelsberg
Bildgalerie
Bahngleis
article
1441716
Qualitätsstandards für OGGS erarbeiten
Qualitätsstandards für OGGS erarbeiten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/schwelm/qualitaetsstandards-fuer-oggs-erarbeiten-id1441716.html
2008-03-07 19:03
Schwelm