Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Schwelm

Mit Sozialpraktikum auf den Tag vorbereitet

27.06.2012 | 17:46 Uhr
Mit Sozialpraktikum auf den Tag vorbereitet
Firmung in St. Marien nach der Firmung ging es zum gruppenfoto und Verabschiedung in den Pfarrsaal

Schwelm. Ehrendomherr Prälat Dr. Gerd Lohaus spendete 24 junge Christen der katholischen Propsteigemeinde St. Marien das Sakrament der Firmung. Der geistliche Würdenträger war in Vertretung des schwer erkrankten Weihbischof Franz Vorrath nach Schwelm gekommen.

Mit „Farbe bekennen – Null Bock auf farblos“ hatten die Jugendlichen ihre Firmfeier überschrieben. Damit gemeint war das Bekenntnis zum Glauben und zu Jesus Christus. Seit Herbst 2011 hatten sich die Firmlinge an diesen Tag vorbereitet, sich mit Gott, Jesus, dem Heiligen Geist und sich selbst auseinandergesetzt und ein Sozialpraktikum in verschiedenen Einrichtungen absolviert.

Folgende junge Christen wurden gefirmt: Vanessa & Marcio Alexandre Almeida Dos Santos, Robin Birkholz, Alessia Catania Selina Catania, Giuliano Corvace, Massimo Corvace, Paul Dalitz, Gina Sophie Gambino, Lina Hoffmann, Vanessa Jahr, Celina Jekel, Patrick Kabela, Erik Kadur, Laura Klein, Clemens Kramm, Vivian Krökert, Katharina Mercedes Melzer, Marina Möller, Maximilian Ortmann, Meike Annebel Polder, Kristina Radau, Jacqueline Saporito, Jens Sattler, Julia Skulima und Lena-Franziska Spitz.

Bernd Richter


Kommentare
27.06.2012
18:30
Mit Sozialpraktikum auf den Tag vorbereitet
von gamleman | #1

Die Firmlinge hatten sich an diesen Tag vorbereitet. Wunderbar! Welches Wunder muss geschehen, damit sich der Journalist an die Deutschsprach vorbereitet? Oder werden wir weiterhin mit fehlerstrotzenden Beiträgen dieser "Qualität" genervt?

Aus dem Ressort
Wetterdienst warnt vor starken Gewittern im Ruhrgebiet
Unwetter
Mal heiß, dann wieder nass: Der Sommer bleibt unbeständig. Für Dienstagnachmittag warnen Meteorologen erneut vor Gewitter und Starkregen im Ruhrgebiet. Ab Mittwoch ist die Unwettergefahr aber erst einmal gebannt. Dann zeigt sich der Sommer wieder von seiner angenehmen Seite.
Ehemalige Chefin des Café Adler kehrt Schwelm den Rücken
Restaurant
Die weißen Decken liegen noch auf den Tischen, die Tassen und Teller stehen sauber gestapelt an ihrem Platz. Der Blick durch das Fenster des Café Adler im Haus der ehemaligen Adler-Apotheke erweckt den Anschein, als könne der Laden sofort wieder öffnen. Dem ist aber nicht so. Ende. Aus. Vorbei. Nach...
Eltern erhielten Todesnachricht aus Bagdad per Telefon
Terrorist
Ein 21-Jähriger Mann aus Ennepetal soll sich im Irak in die Luft gesprengt haben. Die Behörden wollen das zwar noch nicht bestätigen, doch seine Eltern reden Klartext. Ein Anruf habe traurige Gewissheit über den Tod ihres Sohnes gebracht. Vor sechs Wochen hatten die Eltern ihn als vermisst gemeldet.
Mutmaßlicher Terrorist aus Ennepetal galt als netter Junge
Attentäter
Ein junger Mann aus Ennepetal soll sich bei einem Attentat in die Luft gesprengt haben. Angeblich war er Mitglied in der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS). Eine Spurensuche in seiner Heimat - wo man seine Radikalisierung nicht verstehen kann, wo man ihn als "liebenswürdigen Jungen" kennt.
Ennepetaler soll sich im Irak in Luft gesprengt haben
Terror
Ein 21-jähriger Ennepetaler soll einer der Selbstmordattentäter gewesen sein, die am 19. Juli in Bagdad mindestens 27 Menschen mit sich in den Tod gerissen haben. Unter dem Kampfnamen Abu Al-Kaakaa al-Almani soll er sich mit einem Auto selbst in die Luft gesprengt haben.
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit