Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Schwelm

Karl Schüngel ist im Alter von 91 Jahren verstorben

24.01.2015 | 00:11 Uhr
Karl Schüngel ist im Alter von 91 Jahren verstorben

Gevelsberg. Die Gevelsberger trauern um einen ihrer Engagiertesten. Karl Schüngel – leidenschaftlicher Sportler und Kirmesfreund – verstarb im Alter von 91 Jahren.

Zu seinem 90. Geburtstag vor zwei Jahren sagte er noch: „Ich war mal der schnellste Mann Gevelsbergs.“ Besonders aktiv war er bei den Sportfreunden Eintracht Gevelsberg. Seine sportliche Karriere startete er beim Feldhandball. Bei Spitzenspielen kamen mehr als 3000 Zuschauer, erzählte er stets stolz. „Und weil ich so schnell laufen konnte, habe ich dann eben auch Leichtathletik gemacht.“ Und das mit Erfolg. In den 50er Jahren rannte er 100 Meter in 10,9 Sekunden. „So schnell war keiner.“

Zuvor hatte Schüngel harte Zeiten erlebt: Vier Jahre lang war er in Kriegsgefangenschaft erst zwei Jahre in den USA, dann zwei Jahre im englische Liverpool. Zurück in Gevelsberg heiratete er, gründete eine Familie, engagierte sich seitdem in seiner Stadt, wo immer er konnte.

Nie die Konfrontation gesucht

So war er vor allem von der Kirmes begeistert. Von 1989 bis 2009 gehörte der dem Bewertungsausschuss des Gevelsberger Kirmesvereins an, dem er bis zuletzt eng verbunden war. Ebenso war er von 1996 bis 2006 Sprecher des Freundeskreises Gevelsberger Kirmes. Zur Kirmes kam der Gevelsberger schon als Kind, sein Vater war Mitbegründer der Haufer Jungen.

Seine Freunde bekannte und Kollegen – bis zu seinem Renteneintritt im Jahr 1987 arbeitete er 20 Jahre lang bei der Firma Dorma in Ennepetal – schätzen stets seine Freundlichkeit, seine Zuverlässigkeit, aber auch seine Fröhlichkeit, wenn die Arbeit getan war und anstrengende Tag in geselliger Runde ausklangen.

Karl Schüngel war nie ein Mensch, der die Konfrontation suchte. Harmonie war ihm sein Leben lang sehr wichtig, eine entscheidende Eigenschaft für seine Arbeit als Schiedsmann. 30 Jahre lang kamen Menschen zu ihm, „die sich gestritten haben, und meine Aufgabe war es, dass sie sich vertragen“, teilte Karl Schüngel mit, der nicht zuletzt wegen dieser gelebten Nächstenliebe im Jahr 1982 das Bundesverdienstkreuz verliehen bekam.

Viele Gevelsberger trauern um einen verdienten Mitbürger, ausgezeichneten Sportler und großartigen Menschen.

Stefan Scherer

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Hubschrauberrundflug
Bildgalerie
Aus der Luft
4. Schwelmer Citylauf
Bildgalerie
Leichtathletik
Neue App WP TOP 10
Bildgalerie
Smartphone
article
10269681
Karl Schüngel ist im Alter von 91 Jahren verstorben
Karl Schüngel ist im Alter von 91 Jahren verstorben
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/schwelm/karl-schuengel-ist-im-alter-von-91-jahren-verstorben-aimp-id10269681.html
2015-01-24 00:11
Schwelm