Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Schwelm

Hier röstet der Inhaber noch selbst

29.08.2008 | 17:15 Uhr

Schwelm. Mit der schwarzen Bohne kann man wieder Geschäfte machen. Deshalb schießen auch Starbucks-Filialen wie Pilze aus dem Boden, und eine große Fastfoodkette rüstet ihre Niederlassung mit McCafé auf. Tom Friedrichs hingegen geht einen anderen Weg. ...

Mit seiner Kaffeerösterei "Rabenschwarz" will Tom Friedrichs ab September den Schwelmer Kaffeemarkt erobern. Foto: B. Richter

... Der seit drei Jahren in Schwelm lebende 40-Jährige erfüllt sich seinen Traum von der Selbstständigkeit, indem er am 26. September in der Kirchstraße 10 seine Kaffeerösterei "Rabenschwarz" eröffnet.

Damit will der gebürtige Wuppertaler an die Tradition der kleinen Kaffeeröstereien anknüpfen, die es in den 50-er Jahren des letzten Jahrtausends auch in kleinen Städten noch gab. So konnten die Schwelmer ihren röstfrischen Kaffee noch bei dem Lebensmittelgroßhandel "Albrecht & Sohn" kaufen. Wer heute seinen Kaffee nicht aus einer Großrösterei beziehen will, musste bisher z.B. nach Bochum fahren. Und in Radevormwald gibt es die Industrierösterei Mocambo. Mit denen will Tom Friedrichs aber nicht in einen Topf geworfen werden. "Fabrikkaffee wird 2 Minuten bei 600 Grad Celsius geröstet, ich röste meinen Kaffee 13 bis 16 Minuten bei 200 Grad Celsius", weist der gelernte Koch auf einen der entscheidenden Unterschiede hin. Die schonende Röstung verleihe den Kaffee mehr Geschmack bei geringerem Anteil an Bitterstoffen und er sei bekömmlicher. Der Jungunternehmer kauft die ungerösteten Kaffeebohnen säckeweise bei Großhändlern in Hamburg oder Bremen. "Da kann ich nachvollziehen, wo und wie der Kaffee angebaut wurde." Die Kombination aus Bohne und Röstung ergebe den Geschmack.

Lust auf Kaffee will Tom Friedrichs schon vor der eigentlichen Eröffnung seines Geschäfts machen. Am Heimatfestsonntag darf jeder, der will, schon einmal durch die geöffnete Tür seines Ladenlokals "schnuppern". Der Verkauf des in den Betriebsräumen in Oelkinghausen gerösteten Kaffees startet allerdings erst am 26. September.

Von Bernd Richter



Kommentare
Aus dem Ressort
Sonnenblume misst 3,25 Meter
Blütenpracht
Die Königin der Sommerpflanzen steht in diesen Tagen in ihrer vollsten Blüte und lässt die Herzen der Schwelmer Gartenfreunde höher schlagen. Meterhoch ragen die „gelben Riesen“ zurzeit über die Hecken und Gartenzäune hinaus und wirken zuweilen wie imposante Schmuckzepter, die inzwischen die...
Politik vertagt Beschluss zur Brauerei erneut
Brauerei Schwelm
Die alten Themen sind nach der Kommunalwahl in der Legislaturperiode der neu gewählten Volksvertreter in Schwelm auch die neuen Themen. Den Sitzungsauftakt machte der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung (AUS) in der Gustav-Heinemann-Schule. Auf der Tagesordnung stand erneut die...
Bombe auf Schwelmer Baustelle vermutet
Kampfmittel
Bombenalarm in Schwelm: Gestern morgen stieß ein Baggerführer bei Schachtarbeiten auf einem Baugrundstück Auf dem Hagen auf ein sehr großes, schweres zylindrisches Eisenteil. Eine Bombe? Diese Frage vermochten die Bauarbeiter selbst nicht zu beantworten. Feuerwehr, Ordnungsamt, Kampfmittelräumdienst...
Der ewige Kampf gegen „Stalins Rache“
Riesenbärenklau
Er gehört nicht in die Vegetation der Region: der Riesenbärenklau. Ursprünglich kommt er aus dem Balkan. Doch an der renaturierten Schwelme unterhalb des Klärwerks an der B 7 erobert sich die Pflanze immer mehr Flächen - sehr zum Ärger der heimischen Naturschützer. „Wir haben unsere Flächen im...
Das eigene Kind nie zu Gesicht bekommen
Erster Weltkrieg
Tod und Grauen des Ersten Weltkriegs trafen fast alle Familien, doch sie trafen nie gleich. Alte Feldpost, Fotos und Zeitungen zeugen von ganz persönlichen Schicksalen – so wie das der Familie Hambruch, von der Angelika Alberti aus Schwelm erzählen kann.
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit