Das aktuelle Wetter NRW 9°C

Schwelm

FDP fordert Hilfssheriffs für Nachbarhilfe

26.01.2009 | 18:55 Uhr

Schwelm. Die FDP-Fraktion stellt für die Ratssitzung am 5. Februar den Antrag, dass die Stadtverwaltung beauftragt werden soll, in Abstimmung mit der Jobagentur des Kreises in Schwelm eine Nachbarschaftshilfe einzurichten.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Aus dem Ressort
Das eigene Kind nie zu Gesicht bekommen
Erster Weltkrieg
Tod und Grauen des Ersten Weltkriegs trafen fast alle Familien, doch sie trafen nie gleich. Alte Feldpost, Fotos und Zeitungen zeugen von ganz persönlichen Schicksalen – so wie das der Familie Hambruch, von der Angelika Alberti aus Schwelm erzählen kann.
Todesgefahr durch Gülle-Gas in Ställen
Erstickungsgefahr
Gefahr Gülle-Gas: An warmen Sommertagen steigt in der Landwirtschaft die Gefahr von Unfällen mit der Vergiftung durch Gülle-Gas. Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hingewiesen.
Brauereigasse wird Teil der Fußgängerzone
Neue Schilder
Mit der Brauereigasse als „politessenfreie Zone“ ist es bald vorbei. Der Wurmfortsatz der Untermauerstraße wird mit in die Fußgängerzone einbezogen werden. Damit brechen dort für Falschparker neue, schwere Zeiten an. Denn wenn die Technischen Betriebe Schwelm (TBS) die entsprechende Beschilderung...
Keine Gebühr mehr für Plastikstühle und Co.
Abfall
Kunststoff, der nicht in den Gelben Sack gehört und bisher meist auf dem Sperrmüll landete, kann seit Ferienbeginn kostenlos am Bauhof der Technischen Betriebe Schwelm (TBS) an der Wiedenhaufe abgegeben werden. Nach erfolgreicher Testphase gehen die TBS jetzt auch öffentlich in die Offensive.
Nach Haftentlassung sofort Kiosk überfallen
Brutal
Wortlos mit einem Messer in der Hand soll der 27-Jährige vor der Kiosk-Mitarbeiterin gestanden haben, bevor es zum Kampf kam. Genau wie drei Jahre zuvor – im selben Kiosk, mit dem selben Opfer. So steht es in der Anklageschrift.