Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Schwelm

Computerspiele sind verboten

10.06.2012 | 17:39 Uhr
Computerspiele sind verboten
60 Jahre DPSG: Bernhard Gläser (l.) und Guido Korfmann, Stammeskurat DPSG Schwelm

Schwelm. Einmal Pfadfinder, immer Pfadfinder: Die Pfadfinder der DPSG Stamm Teutonen/St. Marien Schwelm feiern Geburtstag. Anlass ist das 60-jährige Stammesjubiläum. Gemeinsam mit aktiven (bis Mitte 20) und alten Kameraden soll der Anlass gebührend begangen werden.

Los geht es am Freitag, 22. Juni, ab 18 Uhr mit einem „Abend der Begegnung“ im Prälaten-Garten an der Marienkirche. Alle Aktiven und Ehemaligen sind eingeladen. Guido Korfmann rechnet mit rund 120 Gästen. Der Schwelmer ist Stammeskurat der DPSG Schwelm. Es soll ein Abend der Erinnerungen und des Gesprächs werden. Alte Fotos sollen in einer Beamerpräsentation an längst vergangene Zeiten erinnern, Es wird natürlich Gesang mit Gitarrenbegleitung geben. Und es gibt Leckereien vom Grill. „Wir wollen Spaß haben“, sagt Guido Korfmann und freut sich schon auf das Treffen. Sollte das Wetter nicht mitspielen, kann ins Jugendheim Marienweg ausgewichen werden.

Am Samstag, 23. Juni, treffen sich alle derzeit aktiven Stammesmitglieder mit ihren Familien um 16 Uhr zum „Teutonen-Kaffeeklatsch“. Um 18 Uhr findet dann die Festmesse in der Marienkirche statt, ehe im Anschluss daran ab 19 Uhr mit allen befreundeten Gruppen und Verbänden im Prälaten-Garten gemeinsam gefeiert wird.

Das Fest wird etwas kleiner als zum 50-Jährigen gefeiert. Vor zehn Jahren wurden insgesamt 520 Einladungen verschickt, brachten 250 Gäste den Saal des Kolpinghauses fast zum Bersten. Aber natürlich ist auch diesmal jeder eingeladen, wer kommen möchte. Zur besseren Planung bittet die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg darum, sich anzumelden:  02336/409531.

Der Schwelmer Stamm ist der zweitälteste im Bezirk. Nur die Pfadfinder in Gevelsberg können auf eine längere Tradition zurückblicken. Sie wurden 1948 gegründet. „Wir waren eine Jugendbewegung, die sich mit der Natur und der Umwelt beschäftigt hat. Es wurde gemeinsam gebetet. Vieles fand unter freiem Himmel statt. Es war eine strenge Organisation“, erinnert sich Bernhard Gläser an seine ersten Pfadfinderjahre. Bernhard Gläser gehört zu den Gründungsmitgliedern des Stamms Teutonen.

„Unsere Gruppenstunden sehen heute ähnlich aus“, schlägt Guido Korfmann den Bogen bis zur Gegenwart. Traditionspflege werde nach wie vor groß geschrieben, zum lieben „Pflichtprogramm“ zählen damals wie heute die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession, die Himmelfahrtswanderung nach Beyenburg und das Pfingstzeltlager. „Nur heute geht es nicht mehr so streng zu, alles ist lockerer“, so Guido Korfmann. „Wir sind offen für alle. Wer zu uns kommt, darf auch evangelisch sein. Wir hatten sogar schon einem Muslim bei uns.“ Nur bei einem verstehen die Pfadfinder keinen Spaß: Den elektronischen Spielereien. Guido Korfmann: „Computerspiele sind bei uns verboten.“ Aber gerade der Aufenthalt im Freien, Kameradschaft, Zeltlager und Lagerfeuerromantik sind vielleicht genau das, was junge Menschen heute noch zu den Pfadfindern führt.

Von Bernd Richter



Kommentare
Aus dem Ressort
Politik „kassiert“ fehlerhaften Mietkostenzuschuss an DKSB ein
Ausschuss
Die Stadt ist und bleibt dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) auch in Zukunft wohlgesonnen. Ein seit Jahren gewährter Mietkostenzuschuss an die Schwelmer Gruppe in Höhe von 511, 29 Euro wurde jetzt jedoch gekappt.
60 000 Euro Schulden an Unterhaltszahlungen
Ausgewandert
Die meisten Straftaten verjähren irgendwann. Doch bis es soweit ist, vergisst Justitia nicht. Eine neue Erfahrung für einen 54-jährigen Wuppertaler, der sich nun wegen Unterhaltspflichtverletzungen vorm Schwelmer Strafgericht verantworten musste. Es ging um 60 000 Euro.
Endlich zieht neues Leben ins Café Adler ein
Nach Zoff
Das Haus ist eines der schönsten in der Schwelmer Altstadt, die Lage exponiert. Doch in den vergangenen Jahren rückte das Café Adler in der ehemaligen Apotheke vor allem dadurch in den Blickpunkt der Öffentlichkeit, dass sich Ex-Wirtin Annika Helbig mit der Stadtverwaltung und etlichen Schwelmern...
Wohnungsgenossenschaft feiert 125-Jähriges
Jubiläum
Ein waschechter Tatort-Schauspieler stand gestern auf der kleinen Bühne der Schwelmer & Soziale. Zusammen mit dem doppelten Lottchen Floriane Eichhorn begrüßte er die Gäste, die zur Feier des 125. Jubiläums der Wohnungsgenossenschaft gekommen waren. Ohne große Reden entführten die beiden...
Logistische Meisterleistung
Ausbildungsmesse
Ohne den immensen Einsatz der VER wäre die Ausbildungsmesse überhaupt nicht möglich. Doch was das Freiräumen der Fahrzeughalle im Hintergrund der Verkehrsbetriebe für eine Maschinerie in Gang setzt, um den Regelverkehr aufrecht zu erhalten, ist den Wenigsten bekannt.
Fotos und Videos
Großbrand in Schwelm
Bildgalerie
Feuerwehr
Impressionen vom Fest
Bildgalerie
Heimatfest
Jubel bei Aechte de Muer
Bildgalerie
Siegerehrung
Ein Feuerwerk der Ideen
Bildgalerie
Heimatfestzug III