Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Statistik

2,7 Prozent weniger Auszubildende

12.06.2012 | 16:24 Uhr
2,7 Prozent weniger Auszubildende
Ein Blick auf die EN-Ausbildungsmesse. Foto: Volker Speckenwirth

Ennepe-Ruhr.   Die Zahl der Auszubildenden in den Betrieben des Ennepe-Ruhr-Kreises ist um 2,7 Prozent zurückgegangen.

Die Zahl der Auszubildenden in den Betrieben des Ennepe-Ruhr-Kreises ist um 2,7 Prozent zurückgegangen. Das teilte gestern das Statistische Landesamt für Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mit.

Wurden zum 31. Dezember 2010 als Stichtag noch 5495 Mädchen und Jungen mit einem Ausbildungsvertrag bei einem Betrieb im En-Kreis gezählt, seien es ein Jahr später nur noch 5345 Lehrlinge gewesen.

Die Entwicklung in den einzelnen Städten ist dabei äußerst unterschiedlich. In Breckerfeld stieg die Zahl der Ausbildungsverhältnisse sogar ziemlich stark um 24 Prozent. Im benachbarten Ennepetal ging sie dagegen leicht um 1,5 Prozent zurück.

Positive Zahlen werden hingegen aus den beiden anderen Städten im Süden des Kreises gemeldet. Die Zahl der Auszubildenden stieg in Gevelsberg um 0,7 und in Schwelm sogar um 2,7 Prozent. Sprockhövel musste hingegen einen Rückgang um 1,6 Prozent hinnehmen.

Den stärksten Einbruch gab es in Wetter mit 7,3 Prozent. Weniger Ausbildungsplätze wurden vom Statistischen Landesamt auch in den Städten im Norden des Ennepe-Ruhr-Kreises registriert. So sank die Zahl der Ausbildungsverträge in Witten um 4 Prozent und in Hattingen um 4,1 Prozent.

Zum Vergleich: Im gesamten Land Nordrhein-Westfalen ging die Zahl der Auszubildenden um 1,7 Prozent zurück.

Klaus Bröking



Kommentare
13.06.2012
07:21
2,7 Prozent weniger Auszubildende
von ollyhal | #1

wieder eine Statistik (oder Wiedergabe davon), die keinerlei Aussagekraft hat.

Mal wird von Azubizahlen gesprochen mal von Stellen, was denn nun?
Warum sind die Zahlen zurückgegangen? Waren es weniger freie Stellen oder lag es vielleicht daran, daß es auch weniger Bewerber gab?

Aus dem Ressort
Stimmungsvolle Innenstadt
Weihnachtsstimmung
Der Tannenbaum am Bürgerplatz ist nicht der einzige Lichtpunkt in der Stadt. Sterne zieren die Laternen, am Märkischen Platz funkeln seit gestern zwei Bäume. 260 Meter Lichterketten sorgen für den entsprechenden Glanz. Und auch sonst zeigt sich die Innenstadt festlich geschmückt.
Kampf um Schulsozialarbeiter gewonnen
Bildung
Als zahlreiche Eltern, Lehrer und Schüler am Dienstagabend im Märkischen Gymnasium zu einer außerordentlichen Schulpflegschaftssitzung zusammenkamen, wussten sie noch nicht, dass einen Tag später genau das geschehen ist, wofür sie kämpfen: die Verlängerung der Finanzierung der Schulsozialarbeit.
Neuer Service bei der Müllabfuhr geplant
Müllabfuhr
Für Schwelmer, die in Straßen wohnen, die für Müllfahrzeuge unerreichbar sind, werden die Technischen Betriebe ein besonderes Angebot schaffen: Ein Transportservice für Abfallbehälter – und zwar bis zu der Stelle, an der die Tonnen geleert werden können. Derzeit sind die Anwohner selbst dafür...
Duo Strinx mit viel Charme ganz nah dran am Publikum
Strinx
Sie haben es endlich wieder getan: Das Duo Strinx – bestehend aus Stefan Wiesbrock und Ulli Brand – spielte am vergangenen Samstag nach einer langen Pause im El Gecco. „Wir freuen uns riesig und haben vorher sogar geprobt“, sagte Brand lachend.
450 Tonnen Streusalz auf Bauhof Schwelm zum Abfüllen bereit
Winterdienst
Der Winter kann kommen. Zumindest aus Sicht der Technischen Betriebe. 450 Tonnen Streusalz lagern in den beiden Silos auf dem Bauhof. Die Mitarbeiter sind eingeteilt und auch die Fahrzeuge können im Handumdrehen schneetauglich präpariert werden. Bisher hält sich die kalte Jahreszeit noch zurück.
Fotos und Videos
Zittersieg für den Profi
Bildgalerie
Helden am Herd
Schwelm von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin