Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Statistik

2,7 Prozent weniger Auszubildende

12.06.2012 | 16:24 Uhr
2,7 Prozent weniger Auszubildende
Ein Blick auf die EN-Ausbildungsmesse. Foto: Volker Speckenwirth

Ennepe-Ruhr.   Die Zahl der Auszubildenden in den Betrieben des Ennepe-Ruhr-Kreises ist um 2,7 Prozent zurückgegangen.

Die Zahl der Auszubildenden in den Betrieben des Ennepe-Ruhr-Kreises ist um 2,7 Prozent zurückgegangen. Das teilte gestern das Statistische Landesamt für Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mit.

Wurden zum 31. Dezember 2010 als Stichtag noch 5495 Mädchen und Jungen mit einem Ausbildungsvertrag bei einem Betrieb im En-Kreis gezählt, seien es ein Jahr später nur noch 5345 Lehrlinge gewesen.

Die Entwicklung in den einzelnen Städten ist dabei äußerst unterschiedlich. In Breckerfeld stieg die Zahl der Ausbildungsverhältnisse sogar ziemlich stark um 24 Prozent. Im benachbarten Ennepetal ging sie dagegen leicht um 1,5 Prozent zurück.

Positive Zahlen werden hingegen aus den beiden anderen Städten im Süden des Kreises gemeldet. Die Zahl der Auszubildenden stieg in Gevelsberg um 0,7 und in Schwelm sogar um 2,7 Prozent. Sprockhövel musste hingegen einen Rückgang um 1,6 Prozent hinnehmen.

Den stärksten Einbruch gab es in Wetter mit 7,3 Prozent. Weniger Ausbildungsplätze wurden vom Statistischen Landesamt auch in den Städten im Norden des Ennepe-Ruhr-Kreises registriert. So sank die Zahl der Ausbildungsverträge in Witten um 4 Prozent und in Hattingen um 4,1 Prozent.

Zum Vergleich: Im gesamten Land Nordrhein-Westfalen ging die Zahl der Auszubildenden um 1,7 Prozent zurück.

Klaus Bröking



Kommentare
13.06.2012
07:21
2,7 Prozent weniger Auszubildende
von ollyhal | #1

wieder eine Statistik (oder Wiedergabe davon), die keinerlei Aussagekraft hat.

Mal wird von Azubizahlen gesprochen mal von Stellen, was denn nun?
Warum sind die Zahlen zurückgegangen? Waren es weniger freie Stellen oder lag es vielleicht daran, daß es auch weniger Bewerber gab?

Aus dem Ressort
Schwelms neuer Eingang ein „Schmuckstück“
ZOB
Mit einem beherzten Stoß ins Horn blies Obernachtwächter Christian Fasel am Freitagmittag Schlag 12 Uhr zur Eröffnung des neuen Zentralen Omnibus Bahnhofs (ZOB). Das trübe Nieselwetter konnte den freudigen Anlass nicht trüben: Schwelm verfügt damit über einen funktionalen und zukunftsweisenden...
Leiche saß in Ennepetal stundenlang hinter dem Steuer
Unglücksfall
Mitarbeiter einer Firma in Ennepetal waren bereit für die Frühschicht und machten zunächst eine grausame Entdeckung. In einem verunglückten Pkw mit MK-Kennzeichen fanden sie hinter dem Steuer einen toten Mann. Der Mann soll nach polizeilichen Ermittlungen schon vor seinem Unfall verstorben sein.
Große Müllbehälter sparen kein Geld
Dreck im Park
Die schöne neue Müllwelt wird es in den Schwelmer Freizeitanlagen erst einmal nicht geben. Im Rahmen eines Pilotversuchs hatten die Technischen Betriebe Schwelm (TBS) im September 2013 die Mülleimer an den Bänken im Wilhelmpark abmontiert und stattdessen drei Großbehälter an den Eingängen...
Sprengstoff-Täter vor Gericht
Bücherschrank
Rumms! Das schlug im wörtlichen Sinne ein wie eine Bombe, aber auch im übertragenen Sinne. Der erst kurz zuvor auf dem Märkischen Platz aufgestellte „Offene Bücherschrank“ wurde am 30. Dezember vergangenen Jahres gesprengt. Jetzt standen die mutmaßlichen Täter vor Gericht.
Mit frisiertem Mofa ins Altenheim
Altenpflege
Wie eng Altenpflege und ein frisiertes Mofa zusammenhängen, welche Herausforderungen auf Seniorenheime mit rasanter Geschwindigkeit zukommen und warum Patienten, die mit multiresistenten Keimen aus dem Krankenhaus ins Heim kommen, nicht so sorgenvoll betrachtet werden, wie Menschen, die direkt von...
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit